25 Mrz 2019

Idomeneo – die Eröffnungsoper der Salzburger Festspiele 2019

Eröffnungsoper

Kogeniales Duo: Teodor Currentzis und Peter Sellars

Die Eröffnungsoper der Salzburger Festspiele 2019 ist Wolfgang A. Mozarts Oper Idomeneo . Hier wird der Herrscher zu bewusstem Handeln gezwungen, zerrissen zwischen der Pflicht gegenüber den Göttern und der Liebe zur Familie.

2017 setzten Teodor Currentzis und Peter Sellars bei den Salzburger Festspielen Mozarts späte Oper La clemenza di Tito als ergreifende Vision über die Kraft der Gerechtigkeit und der Versöhnung in Szene. Nun widmet sich das kongeniale Duo im kommenden Festspielsommer erneut einer Opera seria Mozarts, dem utopischen Werk des 25-Jährigen, in dem er der Welt mitteilt: „Wir müssen über die Zukunft sprechen. Die Zeit ist reif für eine ernsthafte Veränderung.“ (Peter Sellars)

Die Premiere von Idomeneo findet am 27. Juli in der Felsenreitschule statt. Teodor Currentzis dirigiert das Freiburger Barockorchester und den musicAeterna Choir of Perm Opera. Es singen Russell Thomas (Idomeneo), Paula Murrihy (Idamante), Ying Fang (Ilia), Nicole Chevalier (Elettra) und Jonathan Lemalu (Nettuno / La voce). Der in Samoa geborene, international tätige Künstler Lemi Ponifasio wird für die Choreografie verantwortlich zeichnen.

mehr dazu weniger anzeigen

Videos

2. April 2019
Idomeneo
Warum ist W.A. Mozarts Oper Idomeneo von 1781 auch heute noch so relevant? Regisseur Peter Sellars gibt einen Einblick in seine Inszenierung der Eröffnungsoper 2019.
Aus der Serie Orchester zu Gast: Kirill Petrenko dirigiert die Berliner Philharmoniker bei den Salzburger Festspielen
23. Jul 2019
Zwischen politischem Statement und transzendenter Vision
23. Jul 2019
Gestochen Scharf
19. Jul 2019
7 goldene Regeln um die Salzburger Festspiele günstig oder kostenlos zu erleben
16. Jul 2019
Zum 30. Todestag: In Gedenken an Herbert von Karajan
13. Jul 2019
Mensch und Maschine
11. Jul 2019
Glückwünsche zum 60. Geburtstag von Jedermann-Darsteller Tobias Moretti
Großes Festspielhaus
10. Jul 2019
Radikale Liebe, radikale Rachsucht

In seiner Inszenierung von Cherubinis „Médée“ geht es Simon Stone um ein Seelenpanorama einer extremen Frauenfigur. Thomas Hengelbrock dirigiert die Opéra-comique in der originalen französischen Version.

27. Jun 2019
Theresia Walser im Gespräch
20. Jun 2019
KULTUR Spezial
Lesen Sie spannende Interviews, interessante Geschichten und bekommen wertvolle Hintergrundinformationen zum Programm der Salzburger Festspiele 2019 im KULTUR Spezial.
12. Jun 2019
Salzburger Festspiele trauern um Herbert Batliner
8. Jun 2019
Präsentation der Salzburger Festspiele Editionen 2019
25. Mai 2019
Gratulation zum 150-jährigen Jubiläum der Wiener Staatsoper
21. Mai 2019
Markus Hinterhäuser als Intendant der Salzburger Festspiele verlängert

Das Kuratorium hat einstimmig beschlossen, den Vertrag von Markus Hinterhäuser als Intendant der Salzburger Festspiele bis 30. September 2026 zu verlängern.

17. Mai 2019
Peter Sellars ist Eröffnungsredner der Salzburger Festspiele 2019