Biografie

Freiburger Barockorchester

Stand: August 2019

Es begann mit einer spontanen Idee und entwickelte sich zu einer einzigartigen, musikalischen Erfolgsgeschichte: In einer Silvesternacht vor mehr als 30 Jahren entschlossen sich Freiburger Musikstudenten dazu, ein Orchester zu gründen, das sich ganz der historisch informierten Aufführungspraxis widmet. Als „Freiburger Barockorchester“ konzertierten die Musiker und Musikerinnen erstmals 1987 im Freiburger Umkreis – heute ist der Klangkörper weltberühmt. Neben den eigenen Konzertreihen in Freiburg, Stuttgart und Berlin gastiert das FBO in den bedeutendsten, internationalen Konzertsälen und gilt als eines der profiliertesten Alte-Musik-Ensembles weltweit.

Zahlreiche namhafte Solisten arbeiten regelmäßig mit dem Ensemble zusammen, darunter Isabelle Faust, Christian Gerhaher, Kristian Bezuidenhout, Sandrine Piau, Pablo Heras-Casado, Jean-Guihen Queyras und René Jacobs, mit dem das FBO eine langjährige, bereichernde Freundschaft verbindet.

Doch nicht nur in konzertanter, sondern auch in diskografischer Hinsicht setzt das FBO Maßstäbe. In enger Kooperation mit dem Label Harmonia mundi konnte das Ensemble für seine Aufnahmen zahllose Preise entgegennehmen: drei Jahrespreise der deutschen Schallplattenkritik, zwei Gramophone Awards, drei Edison Classical Music Awards, einen Classical Brit Award sowie zwei Grammy-Nominierungen.

Zusammen mit dem ensemble recherche hat das FBO seinen Stammsitz im 2012 bezogenen Ensemblehaus Freiburg, einer musikalischen Ideenschmiede, in der sich alte und neue Musik gegenseitig inspirieren und ergänzen. Diese Inspiration geben die beiden Institutionen jährlich im Rahmen der Ensemble Akademie an junge Studierende aus aller Welt weiter.
Das FBO samt seinen beiden künstlerischen Leitern Gottfried von der Goltz und Kristian Bezuidenhout glänzt auch in der Saison 2019/20 erneut mit abwechslungsreichen und hochkarätig besetzten Konzertprogrammen aus Renaissance, Barock und Klassik. So erklingen Händels Messiah unter der Leitung von Trevor Pinnock, virtuose Kantaten mit Regula Mühlemann, Beethovens Klavierkonzerte in Hongkong, Melbourne und Seoul, oder Bachs Matthäus-Passion zusammen mit dem belgischen Vokalensemble Vox Luminis in Brügge, Madrid und Cuenca.
Ferner gastiert das FBO beim Menuhin-Festival in Gstaad und beim Musikfest Stuttgart.

Die Sponsoren des Freiburger Barockorchesters bei ihrem diesjährigen Auftritt in Salzburg sind die Porsche Holding, die Mangold Consulting GmbH aus Stuttgart sowie Kommerzialrat Alexander Pappas aus Salzburg.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Freiburger Barockorchester
Galerie öffnen
Freiburger Barockorchester Orchester
Galerie öffnen
Galerie öffnen