1 Mrz 2022

Stellungnahme zum Krieg in der Ukraine

„Zu keiner Zeit war der Wille, frei zu sein, bewusster und stärker. Zu keiner Zeit war die Unterdrückung gewalttätiger und besser ausgerüstet.“ Aus der Oper Intolleranza von Luigi Nono.

Die Salzburger Festspiele verfolgen den russischen Angriffskrieg in der Ukraine mit tiefer Bestürzung. Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gelten dem ukrainischen Volk und all jenen in der russischen Bevölkerung, die jede Form von militärischer Aggression ebenso wie wir klar ablehnen.

Wir bekennen uns ausdrücklich zum Gründungsauftrag der Salzburger Festspiele, ein Friedensprojekt im Geiste der Toleranz und Humanität zu sein.

Die Salzburger Festspiele sind ein internationales Festival mit Besucherinnen und Besuchern sowie Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt und fühlen sich diesen kulturell und freundschaftlich verbunden.

Wir sehen jedoch keine Grundlage für eine künstlerische oder wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Institutionen oder Einzelpersonen, die sich mit diesem Krieg, dessen Betreibern und deren Zielen identifizieren.

Das Direktorium der Salzburger Festspiele
Salzburg, 1. März 2022

12. Mai 2022
Timing als Geheimrezept einer Komödie
3. Mai 2022
Franz Rehrl bekommt einen Festspiel-Ehrenplatz
13. Mrz 2022
Zum 70. Geburtstag von Wolfgang Rihm
1. Mrz 2022
Stellungnahme zum Krieg in der Ukraine
15. Feb 2022
Erste Einblicke in die Neuinszenierung der Oper Káťa Kabanová
7. Feb 2022
Nachruf Hans Neuenfels

„Hans Neuenfels war einer der ganz großen Theater- und Opernregisseure.“

23. Dez 2021
Salzburger Festspiele 2022: Film zum Programm
13. Dez 2021
Nachruf Gertraud Jesserer

„Gertraud Jesserer war eine Meisterin der leisen Töne, die auch kleineren Rollen großes Gewicht verleihen konnte. Mit ihrer unvergleichlichen Ausstrahlung schaffte sie es immer wieder mit einem einzigen Satz eine ganze Szene zu spielen“

10. Dez 2021
Programmpräsentation Salzburger Festspiele 2022
6. Dez 2021
Salzburger Festspiele Pfingsten 2022 SEVILLA
24. Nov 2021
Kristina Hammer neue Präsidentin der Salzburger Festspiele
5. Nov 2021
Sanierung und Erweiterung der Festspielhäuser
22. Okt 2021
Nachruf zum Tod von
Bernard Haitink

Bernard Haitink wollte nie ein Superstar am Pult sein. Die laute Effekthascherei mancher seiner Kollegen war seine Sache nie.

8. Okt 2021
Nachruf auf Imre Vincze

„Die schwarze Fahne, die heute am Festspielhaus weht, ist ein winziges Zeichen für die große Trauer und Dankbarkeit, die uns erfüllen.“ Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler