Biografie

Valery Gergiev

Stand: August 2019

Valery Gergiev ist ein bedeutender Vertreter der Sankt Petersburger Dirigierschule. In Moskau geboren, studierte er Dirigieren bei Ilja Musin am Leningrader Konservatorium und gewann noch während seines Studiums den Herbert-von-Karajan-Dirigierwettbewerb in Berlin. Sein Debüt als Dirigent gab er 1978 am Mariinski-Theater mit Prokofjews Krieg und Frieden. 1988 wurde Valery Gergiev zum Musikdirektor des Mariinski-Theaters ernannt, 1996 zum Künstlerischen Leiter und Intendanten. 2003 dirigierte er als erster russischer Dirigent seit Tschaikowski das Eröffnungskonzert der Carnegie Hall in New York.

Unter seiner Leitung entwickelte sich das Mariinski-Theater zu einem bedeutenden Theater- und Konzertkomplex, der weltweit einzigartig ist. Zu seinen dortigen Projekten zählen Medien- und Rundfunkübertragungen, Online-Konzertübertragungen und die Einrichtung eines Aufnahmestudios.

Nachdem Valery Gergiev 2006 einen neuen Konzertsaal, das Mariinski III, eröffnete, folgten 2013 die Einweihung des neuen Mariinski-Opernhauses sowie Konzert- und Opernhäuser in Wladiwostok (Mariinski IV) und Wladikawkas (Mariinski V). Seit 2018 ist er außerdem Aufsichtsratsvorsitzender des neuen Konzertsaals Sarjadje in Moskau.

Ebenso intensiv sind Valery Gergievs internationale Aktivitäten. Seit seinen Debüts an der Bayerischen Staatsoper in München (1991), am Royal Opera House, Covent Garden (1993) und an der Metropolitan Opera (1994) arbeitet er weltweit mit den führenden Opernhäusern zusammen. Von 1995 bis 2008 war er Chefdirigent des Philharmonischen Orchesters Rotterdam, dessen Ehrendirigent er heute noch ist, und von 2007 bis 2015 Chefdirigent des London Symphony Orchestra. Seit Herbst 2015 leitet er die Münchner Philharmoniker.

Er ist Initiator und Künstlerischer Leiter des Weiße-Nächte-Festivals und des New Horizons Festival in Sankt Petersburg, des Moskauer Osterfestivals, des Gergiev Festival in Rotterdam, des MPHIL 360° in München, des Pacific Music Festival in Sapporo, des Verbier Festival, der Russisch-Deutschen MusikAkademie und leitet das Organisationskomitee des internationalen Tschaikowski-Wettbewerbs.

Valery Gergiev wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Polar Music Prize, der Herbert-von-Karajan-Preis und der Preis des Gesamtsowjetischen Dirigierwettbewerbs in Moskau. Außerdem erhielt er renommierte Staatspreise in Armenien, Bulgarien, Deutschland, Frankreich, Italien, Japan, den Niederlanden, Polen und Russland.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Dirigent Valery Gergiev
Galerie öffnen
Dirigent Valery Gergiev
Galerie öffnen
Galerie öffnen