Biografie

Robin Tritschler

Stand: Juli 2021

Robin Tritschler war von 2012 bis 2014 BBC New Generation Artist und ist bereits mit vielen renommierten Klangkörpern wie dem London Philharmonic Orchestra, dem Orchestre National de Lyon, dem Orquestra Gulbenkian, dem Hong Kong Philharmonic Orchestra, dem Philharmonischen Orchester Rotterdam, den Moscow Virtuosi, dem Ensemble Pygmalion und dem BBC Philharmonic Orchestra sowie bei den BBC Proms aufgetreten.

Als Tenor-Solist war er bei einer Aufführung von Händels Messiah zur Feier des 80-jährigen Bestehens des Vatikanstaates zu hören und trat in der britischen Premiere von Carl Philipp Emanuel Bachs Johannes-Passion mit dem Bournemouth Symphony Orchestra auf.

An der Welsh National Opera sang Robin Tritschler Partien wie Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia), Nemorino (L’elisir d’amore), Narraboth (Salome), Ferrando (Così fan tutte), Don Ottavio (Don Giovanni) und Belmonte (Die Entführung aus dem Serail). Am Royal Opera House, Covent Garden, debütierte er 2013 in Wozzeck und 2015 an der Garsington Opera als Ferrando.

Robin Tritschler ist auch immer wieder in zeitgenössischen Opern zu erleben, wie etwa in Roger Waters’ Ça Ira und Will Gregorys Piccard in Space sowie in Jonathan Harveys Wagner Dream an der Welsh National Opera und in Louis Andriessens De Materie bei der Ruhrtriennale und im Teatro Colón in Buenos Aires. Robin Tritschler gab sein Debüt bei den Bregenzer Festspielen in Thomas Larchers neuer Oper Das Jagdgewehr. Seine ständig wachsende Diskografie umfasst u. a. eine hochgelobte Aufnahme mit Liedern aus der Zeit des Ersten Weltkriegs gemeinsam mit dem Pianisten Malcolm Martineau bei dem Label Signum.

Weitere Höhepunkte waren ein Liederabend in der Londoner Wigmore Hall, Schwanengesang in San Diego mit Inon Barnatan, Konzerte mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Ensemble Pygmalion, dem London Philharmonic Orchestra und dem Concertgebouworkest Amsterdam sowie seine Rückkehr zum Risør Kammermusikfest.

Außerdem war er in Haydns Die Schöpfung mit dem St. Louis Symphony Orchestra, in Haydns Missa in Angustiis mit dem London Philharmonic Orchestra, in Bachs Matthäus-Passion mit dem Orquestra Sinfônica do Estado de São Paulo, in Bachs h-Moll-Messe mit Les Violons du Roy und in Schumanns Szenen aus Goethes Faust in Utrecht zu hören. 2020 kehrte er als Jaquino (Fidelio) an das Royal Opera House, Covent Garden, zurück.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Robin Tritschler Sänger Tenor
Galerie öffnen
Robin Tritschler Sänger Tenor
Galerie öffnen
Galerie öffnen