Biografie

Roberto Tagliavini

Stand: August 2019

Der Bass Roberto Tagliavini stammt aus Parma, wo er seine Gesangsausbildung bei Romano Franceschetto begann und 2005 in Glucks Alceste am Teatro Regio debütierte. Seither war er in einem Repertoire, dessen Zentrum Rollen von Rossini, Bellini, Donizetti und Verdi bilden, an bedeutenden europäischen sowie amerikanischen Opernhäusern zu erleben.

Zu Roberto Tagliavinis Engagements zählen Lord Sidney (Il viaggio a Reims), der König und Ramfis (Aida), Ferrando (Il trovatore) und Le Gouverneur (Le Comte Ory) an der Mailänder Scala, Selim (Il turco in Italia) und Mustafà (L’italiana in Algeri) in Triest, Graf Almaviva (Le nozze di Figaro) in Toulon, Raimondo (Lucia di Lammermoor) in Genua, Lord Valton (I puritani), Nourabad (Les Pêcheurs de pèrles in konzertanten Aufführungen) und Frère Laurent (Roméo et Juliette) in Madrid, Ferrando und der König (Aida) in der Arena di Verona, Basilio (Il barbiere di Siviglia) in Palermo und Zürich, Graf Rodolfo (La sonnambula) in St. Gallen, Uberto (La serva padrona) in Neapel, der König (Aida) beim Maggio Musicale Fiorentino, Ludovico (Otello) an der Pariser Opéra, Figaro (Le nozze di Figaro) in Sevilla, Frère Laurent in Bilbao, die Titelrolle in Attila in Verona, Venedig, St. Petersburg, Schanghai und an der Deutschen Oper Berlin, Timur (Turandot), Ramfis und die Titelrolle in Maometto II in Rom, Jacopo Loredano (I due Foscari) beim Festival Verdi in Parma und am Theater an der Wien sowie Ferrando in Venedig. Bei den Salzburger Festspielen war er 2007 als Bernardino (Benvenuto Cellini) und 2013 als Talbot in konzertanten Aufführungen von Giovanna d’Arco zu hören.

In jüngster Zeit sang Roberto Tagliavini Lord Sidney und Ferrando in Amsterdam, Figaro und Banco (Macbeth) in Los Angeles, Elmiro in Rossinis Otello an der Scala, den König (Aida) und Basilio in der Arena di Verona, Ferrando, Escamillo und Alidoro (La Cenerentola) in Paris, Raimondo in Liège, Colline (La bohème) an der Metropolitan Opera in New York, Sir Giorgio (I puritani) und Jacopo Loredano in Madrid sowie Zaccaria (Nabucco) an der Wiener Staatsoper und der Deutschen Oper Berlin.

Nach seinen Auftritten bei den Salzburger Festspielen 2017, wo er als König (Aida) sowie in konzertanten Aufführungen von I due Foscari zu erleben ist, führen künftige Engagements ihn u.a. als Colline nach Paris, als König (Aida) und Raimondo nach Madrid, als Banco nach München, als Oroveso (Norma) und Graf Des Grieux (Manon) nach Bilbao, als Sir Giorgio nach Liège sowie als Ferrando nach Madrid und Chicago.

Stand: August 2017

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Roberto Tagliavini Sänger Bass
Galerie öffnen
Galerie öffnen