Biografie

Philippe Herreweghe

Stand: Juli 2019

Philippe Herreweghe wurde in Gent geboren und kombinierte dort sein Universitätsstudium mit einer musikalischen Ausbildung am Konservatorium. Zur selben Zeit begann er zu dirigieren und gründete 1970 das Collegium Vocale Gent.
Schon bald wurde sein lebendiger, authentischer und rhetorischer Ansatz der Barockmusik gelobt. 1977 gründete er in Paris das Ensemble La Chapelle Royale, mit dem er französische Musik des 17. Jahrhunderts zur Aufführung brachte. Von 1982 bis 2002 war er Künstlerischer Leiter der Académies Musicales de Saintes. Zu dieser Zeit gründete er verschiedene weitere Ensembles, mit denen er jeweils ein bestimmtes Repertoire von der Renaissance bis zu zeitgenössischer Musik erarbeitete und präsentierte. So war das Ensemble Vocal Européen auf Renaissancepolyphonie spezialisiert und das 1991 gegründete Orchestre des Champs-Élysées widmet sich der Interpretation des romantischen und vorromantischen Repertoires auf Originalinstrumenten.
Seit 1997 ist Philippe Herreweghe Dirigent des Antwerp Symphony Orchestra. Darüber hinaus ist er ein gefragter Gastdirigent bei Orchestern wie dem Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Scottish Chamber Orchestra und dem Tonhalle Orchester Zürich.
Die Saison 2018/19 führte ihn u. a. mit Mozarts Requiem ans Théâtre des Champs-Élysées, mit Bachs h-Moll-Messe ans Festspielhaus Baden-Baden und ans Palau de la Música Catalana, Barcelona, sowie mit Dvořáks Requiem zum Musikfest Berlin.
In den kommenden Spielzeiten sind Engagements bei der Sächsischen Staatskapelle Dresden, beim Cleveland Orchestra, dem Philharmonia Orchestra London, den Wiener Symphonikern, dem Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia sowie beim Shanghai Symphony Orchestra und in Tokio geplant. Zudem ist Philippe Herreweghe Artist in Residence an der Philharmonie Luxembourg.
Im Laufe der Jahre entstand mit seinen verschiedenen Ensembles eine umfangreiche Diskografie von über 120 Aufnahmen. Zu den Höhepunkten zählen u. a. die Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach, sämtliche Symphonien von Ludwig van Beethoven und Robert Schumann, Gustav Mahlers Des Knaben Wunderhorn, Arnold Schönbergs Pierrot lunaire und die Symphonie de Psaumes von Igor Strawinsky.
Für seine künstlerischen Visionen und sein Engagement wurde Philippe Herreweghe verschiedentlich geehrt. 1990 wählte ihn die europäische Musikpresse zur „Musikpersönlichkeit des Jahres“. Zusammen mit dem Collegium Vocale Gent wurde Philippe Herreweghe 1993 zum „Kulturbotschafter Flanderns“ ernannt, ein Jahr später wurde ihm der belgische Orden des Officier des Arts et des Lettres verliehen und 2003 erhielt er in Frankreich den Titel eines Chevalier de la Légion d’honneur. Im Jahr 2010 verlieh ihm die Stadt Leipzig die Bach-Medaille für seine großen Verdienste als Bach-Interpret. Philippe Herreweghe ist Ehrendoktor der Universitäten Leuven und Gent.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Dirigent Philipp Herreweghe
Galerie öffnen
Dirigent Philipp Herreweghe
Galerie öffnen
Dirigent Philipp Herreweghe
Galerie öffnen
Dirigent Philipp Herreweghe
Galerie öffnen
Dirigent Philipp Herreweghe
Galerie öffnen
Galerie öffnen