Biografie

Matthias Goerne

Stand: Juli 2019

Der Bariton Matthias Goerne zählt zu den vielseitigsten und weltweit gefragtesten Sängern seines Stimmfachs. Er ist regelmäßig zu Gast in den international renommierten Konzertsälen, an Opernhäusern wie der Wiener und der Bayerischen Staatsoper, der Metropolitan Opera in New York und der Mailänder Scala sowie bei den bedeutenden Festivals. Dabei hat er mit nahezu allen namhaften Dirigenten und Orchestern in Europa, Amerika und Asien zusammengearbeitet.
Das Spektrum seines Opernrepertoires reicht von Pizarro (Fidelio) über große Wagner- und Strauss-Partien bis zu Bartóks Herzog Blaubart und Bergs Wozzeck, den er zuletzt bei den Salzburger Festspielen 2017 gesungen hat. Als Botschafter des deutschen Kunstlieds von Schubert über Brahms bis Berg und Eisler hat sich Goerne international höchstes Ansehen erworben. Daneben widmet er sich auch Uraufführungen und Wiederentdeckungen bedeutender Werke der Neuen Musik — von Karl Amadeus Hartmann und Bernd Alois Zimmermann bis hin zum österreichischen Gegenwartskomponisten Thomas Larcher.
Goernes künstlerische Tätigkeit ist in zahlreichen Aufnahmen dokumentiert, die teils mehrfach preisgekrönt wurden, u. a. mit dem Grammy Award, dem ECHO Klassik, dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik, dem ICMA Award, dem Diapason d’Or, dem Gramophone Award und dem BBC Music Magazine Award. Nach einer großen Schubert-Edition von zwölf CDs mit berühmten Partnern am Klavier erschienen zuletzt u. a. zwei Solo-Alben mit Liedern von Brahms (mit Christoph Eschenbach) und Schumann (mit Markus Hinterhäuser) sowie Aufnahmen von Schubert-Liedern mit dem Quatuor Ébène und von Mahler-Liedern mit dem BBC Symphony Orchestra sowie von Wagners Ring des Nibelungen (Partie des Wotan) mit Jaap van Zweden.
In der Saison 2018/19 war Matthias Goerne Artist in Residence des New York Philharmonic.
Zu den Höhepunkten der Saison 2019/20 zählen u. a. Konzerte mit den Wiener Philharmonikern (Mahlers Rückert-Lieder), den Wiener Symphonikern, der Sächsischen Staatskapelle Dresden (Bartóks Herzog Blaubarts Burg), dem Gewandhausorchester Leipzig (Beethovens Neunte Symphonie), dem Concertgebouworkest (zweiter Aufzug von Wagners Tristan und Isolde in konzertanter Aufführung), dem St. Petersburg Philharmonic (Mahlers Kindertotenlieder) sowie eine Tournee mit dem Mahler Chamber Orchestra. Außerdem wird Matthias Goerne als Amfortas (Parsifal) an der Wiener Staatsoper und in der Titelpartie des Fliegenden Holländer an der Staatsoper Unter den Linden in Berlin zu erleben sein. Liederabende mit Leif Ove Andsnes, Seong-Jin Cho, Jan Lisiecki und Markus Hinterhäuser werden ihn u. a. nach Mailand, Paris, Brüssel, Hamburg, Seoul und Kyoto führen.
Matthias Goerne ist Ehrenmitglied der Royal Academy of Music in London. Der gebürtige Weimarer studierte bei Hans-Joachim Beyer in Leipzig sowie bei Elisabeth Schwarzkopf und Dietrich Fischer-Dieskau.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Matthias Goerne Sänger Bariton
Galerie öffnen
Matthias Goerne Sänger Bariton
Galerie öffnen
Matthias Goerne Sänger Bariton
Galerie öffnen
Galerie öffnen