Biografie

Mathieu Pordoy

Stand: August 2021

Der französische Pianist Mathieu Pordoy ist im Bereich der Vokalmusik und des Musiktheaters einer der vielversprechendsten Coaches seiner Generation.

An verschiedenen führenden Opernhäusern hat er sich ein breites Repertoire erarbeitet, darunter Don Carlos an der Wiener Staatsoper, Les Huguenots und L’Enfant et les sortilèges an der Pariser Opéra und Les Contes d’Hoffmann am Opernhaus Zürich. Außerdem gab er Meisterkurse an der Mariinsky Academy of Young Opera Singers und war Mitglied des Canadian Vocal Arts Institute in Montreal und des International Vocal Arts Institute in Israel.

Mathieu Pordoy gab 2019 sein doppeltes Debüt in der Carnegie Hall: in Berlioz’ Lélio unter der Leitung von John Eliot Gardiner und in einem Liederabend mit Sabine Devieilhe, mit der er auch am Grand Théâtre de Genève, beim Festival d’Aix-en-Provence und beim Festival Pulsations in Bordeaux mit einem Programm von Strauss und Mozart auftrat, das kürzlich auf Arte Television und France Musique ausgestrahlt wurde. Zu seinen weiteren musikalischen Partnern zählen der US-amerikanische Tenor Michael Spyres, mit dem er in ganz Europa und Kanada konzertiert hat, und die lettische Sopranistin Marina Rebeka, mit der er in Frankreich und Russland aufgetreten ist, u. a. auch für eine Live-Übertragung des Kulturfernsehsenders Rossija K sowie im Rahmen der Aufnahmen ihres gemeinsamen Albums (2021) beim Label Prima Records in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Palazzetto Bru Zane in Venedig.

Als Spezialist für die französische Oper wird Mathieu Pordoy regelmäßig an Opernhäuser wie die Opéra Comique in Paris, die Opéra de Monte-Carlo, das Grand-Théâtre de la Ville de Luxembourg und La Monnaie in Brüssel eingeladen. Seit 2008 arbeitet er jeden Sommer in Aix-en-Provence an Produktionen mit und ist als Coach für die Académie du Festival d’Aix engagiert. Darüber hinaus war er als Gesangslehrer und Liedbegleiter tätig und gehörte zum musikalischen Personal von Opernhäusern wie dem Théâtre des Champs-Élysées, dem Auditorio de Tenerife, Les Chorégies d’Orange, der Oper Köln und dem Teatro Municipal de Santiago. Außerdem arbeitete er mit Dirigenten wie Fabio Luisi, Gianluigi Gelmetti, Gianandrea Noseda, Daniele Gatti, François-Xavier Roth, Mikko Franck und Raphaël Pichon zusammen.

Mathieu Pordoy schloss sein Studium am Pariser Conservatoire mit Auszeichnung ab und unterrichtete dort von 2006 bis 2011.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Mathieu Pordoy Pianist
Galerie öffnen
Mathieu Pordoy Pianist
Galerie öffnen
Mathieu Pordoy Pianist
Galerie öffnen
Galerie öffnen