Biografie

Kirill Petrenko

Stand: August 2019

Kirill Petrenko, seit August 2019 Chefdirigent der Berliner Philharmoniker, wurde 1972 im sibirischen Omsk geboren, wo er an der Musikfachschule Klavier studierte. Als 18-Jähriger übersiedelte er mit seiner Familie nach Vorarlberg in Österreich. Nach seiner Dirigentenausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien war er ab 1997 Assistent und Kapellmeister an der Wiener Volksoper. Anschließend ging er von 1999 bis 2002 als Generalmusikdirektor ans Meininger Staatstheater, wo er 2001 mit seinem Dirigat von Wagners Der Ring des Nibelungen in der Inszenierung von Christine Mielitz und in der Ausstattung von Alfred Hrdlicka internationales Aufsehen erregte.

Von 2002 bis 2007 stand Kirill Petrenko als Generalmusikdirektor an der Spitze der Komischen Oper Berlin. Zudem gastierte er an den Staatsopern von München und Wien, an der Semperoper Dresden, am Royal Opera House, Covent Garden, an der Metropolitan Opera New York, an der Pariser Opéra Bastille sowie beim Maggio Musicale Fiorentino Florenz und bei den Salzburger Festspielen. Von 2013 bis 2015 dirigierte er bei den Bayreuther Festspielen den Ring des Nibelungen. Im Herbst 2013 trat Kirill Petrenko sein Amt als Generalmusikdirektor der Bayerischen Staatsoper an, das er bis Ende der Spielzeit 2019/20 innehat.

Auf dem Konzertpodium dirigierte er u. a. die Wiener Philharmoniker, die Staatskapellen Berlin und Dresden, das Orchestra dell’Accademia Nazionale di Santa Cecilia, das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, das Koninklijk Concertgebouworkest, das Cleveland Orchestra, das Chicago Symphony Orchestra, das London Philharmonic Orchestra, das Los Angeles Philharmonic und das Israel Philharmonic Orchestra.

Bei den Berliner Philharmonikern, die ihn im Juni 2015 zum zukünftigen Chefdirigenten wählten, gab Kirill Petrenko sein Debüt im Februar 2006 mit Werken von Bartók und Rachmaninow.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Kirill Petrenko Dirigent
Galerie öffnen
Kirill Petrenko Dirigent
Galerie öffnen
Galerie öffnen