Biografie

Javier Camarena

Stand: August 2018

Der mexikanische Tenor Javier Camarena gilt als der herausragende Mozart- und Belcanto-Spezialist seiner Generation. Gefeiert für seinen noblen Ton, seine brillanten Höhen, makellosen Koloraturen und authentischen Darbietungen, ist er regelmäßig an den renommiertesten Opernhäusern der Welt zu Gast. Als Ernesto (Don Pasquale) war er erst der zweite Sänger in der Geschichte der Metropolitan Opera, der in mehreren Vorstellungen Zugaben gab.

Er debütierte 2004 am Palacio de Bellas Artes in Mexiko-Stadt als Tonio (La Fille du régiment) und kehrt seitdem immer wieder an dieses Haus zurück. Seit 2007 ist er Ensemblemitglied am Opernhaus Zürich. 2011 gab er sein umjubeltes Debüt an der Metropolitan Opera in New York als Graf Almaviva (Il barbiere di Siviglia), weitere vielbeachtete Gastengagements führten ihn an die San Francisco Opera, die Los Angeles Opera, das Royal Opera House, Covent Garden, die Pariser Opéra, das Teatre del Liceu in Barcelona, das Teatro Real in Madrid, die Semperoper Dresden und an die Staatsopern in Wien und München. Er sang unter Dirigenten wie Abbado, Gatti, Luisi, Mehta und Welser-Möst.

Sein Debüt bei den Salzburger Festspielen gab er 2012 in zwei Konzerten, zuletzt war er hier zu Pfingsten 2018 in einem Arienrezital zu erleben. Liederabende und Galakonzerte führten ihn außerdem nach New York, Oviedo, Sevilla, Andorra, Dublin, Madrid, Las Palmas, Peralada, Dallas, Zürich und Salzburg.

Zu Javier Camarenas Diskografie gehören die Solo-Alben Recitales (2014) mit Arien von Rossini, Scarlatti und Donizetti und mexikanischen Liedern, Serenata (2015), eine Zusammenstellung von mexikanischem Repertoire, sowie das Latin-Pop-Album Javier Camarena Canta a Cri Cri (2016). Im Oktober 2018 erscheint Contrabandista, ein Album, das mit Cecilia Bartoli entstand und das Werk von Manuel García würdigt. Außerdem hat er an zahlreichen CD-, DVD- und Blu-ray-Opernmitschnitten mitgewirkt.

Javier Camarena stammt aus Xalapa und studierte an der Universidad Veracruzana in seiner Heimatstadt und an der Universität von Guanajuato, wo er sein Studium mit Auszeichnung abschloss. 2004 gewann er den ersten Platz beim mexikanischen Carlo-Morelli-Gesangswettbewerb und 2005 das Joan-Oncina-Stipendium beim Francisco-Viñas-Gesangswettbewerb in Barcelona. In der Folge wurde er unter Förderung seines Mentors Francisco Araiza Mitglied des Opernstudios des Opernhauses Zürich. Von 2013 bis 2016 wurde er vom Magazin Líderes Mexicanos als einer der wichtigsten mexikanischen Staatsbürger genannt, 2014 führte ihn das Magazin Quién in seiner Aufstellung der 50 einflussreichsten Persönlichkeiten Mexikos.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Javier Camarena Tenor Opernsänger
Galerie öffnen
Javier Camarena Tenor Opernsänger
Galerie öffnen
Javier Camarena Tenor Opernsänger
Galerie öffnen
Galerie öffnen