Biografie

Christian Gerhaher

Stand: Juli 2019

Während seiner Studienzeit bei Paul Kuën und Raimund Grumbach besuchte Christian Gerhaher die Opernschule an der Münchner Hochschule für Musik und studierte dort gemeinsam mit seinem festen Klavierpartner Gerold Huber Liedgesang bei Friedemann Berger. Neben einem Medizinstudium rundete er seine Ausbildung in Meisterkursen bei Dietrich Fischer-Dieskau, Elisabeth Schwarzkopf und Inge Borkh ab. Derzeit unterrichtet Christian Gerhaher selbst in Meisterklassen.
Dem Liedgesang widmet sich Christian Gerhaher bereits seit 30 Jahren und gemeinsam mit Gerold Huber setzt er Maßstäbe in der Liedinterpretation – ihre Aufnahmen werden immer wieder mit bedeutenden Preisen ausgezeichnet. Das Duo ist auf den Bühnen der internationalen Liedzentren zu Hause: in den New Yorker Konzertsälen, im Concertgebouw Amsterdam, in der Kölner und Berliner Philharmonie. Besonders häufig gastiert Christian Gerhaher im Wiener Konzerthaus und Musikverein sowie in der Londoner Wigmore Hall. Er ist zudem regelmäßig zu Gast bei den Festivals in Edinburgh, Luzern, Salzburg sowie dem Rheingau Musik Festival und den BBC Proms.
In der Saison 2018/19 war Christian Gerhaher bei den Berliner Philharmonikern unter Iván Fischer mit Orchesterliedern von Hugo Wolf zu erleben. Es folgten Tourneen mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment sowie mit dem Orchestre de Paris unter Daniel Harding, mit dem er Brittens War Requiem interpretierte. Zusammen mit Gerold Huber widmete er sich in dieser Saison vornehmlich dem Liedschaffen Robert Schumanns, wovon das im Herbst 2018 erschienene Album Frage – als Teil von Christian Gerhahers Projekt einer Gesamtaufnahme aller Lieder Robert Schumanns – zeugt. Darüber hinaus standen zum Saisonauftakt Schuberts Schwanengesang, Lieder von Wolf, Schubert und Berg sowie die Uraufführung von Wolfgang Rihms Tasso-Gedanken in Weimar auf dem Programm.
Auch auf der Opernbühne ist Christian Gerhaher ein gefragter Darsteller, ausgezeichnet mit zahlreichen Preisen wie dem Laurence Olivier Award oder dem Theaterpreis „Der Faust“. Partien wie Don Giovanni, Orfeo, Wolfram, Eisenstein, Pelléas, Posa oder Olivier (Capriccio) zeigen seine Bandbreite. Ein Meilenstein in Christian Gerhahers Opernlaufbahn war sein Debüt als Wozzeck 2015 am Opernhaus Zürich unter Fabio Luisi. Zu den Highlights vergangener Spielzeiten zählen u. a. seine Rolleninterpretationen des Papageno unter Riccardo Muti bei den Salzburger Festspielen (2006), des Prinzen von Homburg am Theater an der Wien, des Amfortas an der Bayerischen Staatsoper ebenso wie des Nikolaus Lenau in der Uraufführung von Heinz Holligers Lunea am Opernhaus Zürich.
Produktionen der Saison 2018/19 beinhalteten Robert Schumanns Szenen aus Goethes Faust an der Hamburgischen Staatsoper (Achim Freyer und Kent Nagano), Mendelssohns Elias am Theater an der Wien (Calixto Bieito und Jukka-Pekka Saraste) und die Wiederaufnahme der David McVicar-Produktion von Le nozze di Figaro am Royal Opera House, Covent Garden, unter John Eliot Gardiner, zum ersten Mal in der Partie des Figaro.
Die Zusammenarbeit mit Dirigenten wie Simon Rattle, Herbert Blomstedt, Daniel Barenboim, Andris Nelsons, Kent Nagano, Mariss Jansons, Daniel Harding, Bernard Haitink und Christian Thielemann führt ihn in die bedeutenden Konzertsäle der Welt. Regelmäßig konzertiert er mit Orchestern wie dem London Symphony Orchestra, dem Koninklijk Concertgebouworkest Amsterdam sowie den Wiener und Berliner Philharmonikern, deren Artist in Residence er als erster Sänger 2013/14 war.
Christian Gerhahers reiche Diskographie umfasst Zyklen von Schubert, Schumann und Mahler – im Herbst 2017 erschien eine Neuaufnahme von Schuberts Die schöne Müllerin – ebenso wie zahlreiche Aufnahmen mit Orchester, u. a. mit Werken von Bach, Haydn, Mozart, Mendelssohn, Brahms, Humperdinck, Mahler und Britten.
Christian Gerhaher ist Bayerischer Kammersänger, Honorarprofessor der Hochschule für Musik und Theater München, Träger des Bayerischen Maximiliansordens für Wissenschaft und Kunst und des Bayerischen Staatspreises für Musik. Für seinen außerordentlichen Einsatz in der Vermittlung von klassischer Musik wurde ihm der Musikpreis des Heidelberger Frühlings 2016 verliehen.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Christian Gerhaher Sänger Bariton
Galerie öffnen
Christian Gerhaher Sänger Bariton
Galerie öffnen
Christian Gerhaher Sänger Bariton
Galerie öffnen
Galerie öffnen