Biografie

Chiara Skerath

Stand: August 2019

Die schweizerisch-belgische Sopranistin Chiara Skerath gab in der Spielzeit 2017/18 ihre umjubelten Debüts an der Opéra National de Bordeaux als Mélisande (Pelléas et Mélisande) sowie an der Angers Nantes Opéra als Poppea (L’incoronazione di Poppea) und wirkte in mehreren Produktionen der Pariser Opéra mit. Sie wurde u.a. 2014 mit dem Publikumspreis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel, 2013 mit dem Grand Prix beim internationalen Wettbewerb Nadia et Lili Boulanger und 2012 mit dem Emmerich Smola Förderpreis ausgezeichnet.

Chiara Skerath hat sich insbesondere als Interpretin von Mozartrollen einen Namen gemacht, darunter Zerlina (Don Giovanni) an der Opéra de Versailles und beim Drottningholm-Festival, Despina (Così fan tutte) an der Oper Frankfurt und am Konzert Theater Bern, Servilia (La clemenza di Tito) an der Opéra du Rhin, Pamina (Die Zauberflöte) an der Opéra de Saint-Étienne und Ninetta in einer konzertanten Aufführung von La finta semplice in der Queen Elizabeth Hall in London. Bei den Salzburger Festspielen war sie erstmals 2013 als Erste Dame in Die Zauberflöte für Kinder zu Gast. Zu ihrem breit gefächerten Repertoire gehören außerdem Eurydice und Amor (Orphée et Eurydice), Adina (L’elisir d’amore), Norina (Don Pasquale), die italienische Sängerin (Capriccio) und Eliza Doolittle (My Fair Lady). Sie sang unter Dirigenten wie Christian Thielemann, Marc Minkowski, John Eliot Gardiner, Ingo Metzmacher und Laurence Equilbey.

Die Spielzeit 2018/19 führte sie als Clorinda (La Cenerentola) und Erste Dame (Die Zauberflöte) an die Pariser Opéra und als Ännchen (Der Freischütz) auf eine Europatournee mit dem Insula orchestra, die in der Spielzeit 2019/20 mit Stationen am Grand Théâtre de Luxembourg, am Théâtre des Champs-Élysées in Paris, im Barbican Centre in London und an der Opéra de Rouen fortgesetzt wird.

Chiara Skerath wird auch für ihre Interpretationen des deutschen und französischen Liedrepertoires gefeiert, die sie regelmäßig bei Liederabenden mit dem Pianisten Antoine Palloc in ganz Europa darbietet. Dieses Repertoire hat sie insbesondere bei Ruben Lifschitz an der Fondation Royaumont erarbeitet. Sie studiert weiterhin in der Klasse von Glenn Chambers am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris und arbeitet außerdem regelmäßig mit Annick Massis.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Chiara Skerath Sängerin Sopran
Galerie öffnen
Galerie öffnen