Biografie

Andris Nelsons

Stand: Juni 2018

Andris Nelsons ist Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra und Kapellmeister des Gewandhausorchesters Leipzig. Seine Tätigkeit als Musikdirektor des Boston Symphony Orchestra nahm Andris Nelsons mit Beginn der Saison 2014/15 auf, und bereits nach dem ersten Jahr wurde sein Vertrag bis 2021/22 verlängert. Im Sommer 2015 und Frühjahr 2016 ging er mit dem Orchester auf Europatourneen und im November 2017 standen sie erstmals gemeinsam in Japan auf der Bühne, darunter auch bei drei Konzerten in der Suntory Hall.

Sein Debüt mit dem Gewandhausorchester gab er bereits 2011; und er kehrte in den Folgejahren regelmäßig zu dem Orchester zurück. Im Rahmen eines vierwöchigen Festivals, mit dem das Orchester sein 275-jähriges Bestehen feierte, wurde Andris Nelsons im Februar 2018 zum Gewandhauskapellmeister ernannt. Bereits im April brachen er und das Gewandhausorchester zu ihrer ersten Europatournee auf, die sie an zahlreiche renommierte Häuser, wie die Elbphilharmonie Hamburg, das Concertgebouw Amsterdam und den Wiener Musikverein, führte.

In der Saison 2017/18 war Andris Nelsons Artist in Residence am Konzerthaus Dortmund. Zugleich setzte er seine Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern fort, mit denen er sich auf eine China-Tournee begab. Im Laufe seiner Karriere hat er außerdem regelmäßig mit dem Koninklijk Concertgebouworkest, den Berliner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und dem Philharmonia Orchestra zusammengearbeitet. Er war vielfach zu Gast am Pult der Bayreuther Festspiele sowie am Royal Opera House, Covent Garden, wo er David Aldens Neuinszenierung des Lohengrin dirigierte.

Andris Nelsons ist Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon. Zu seinen aktuellen Projekten zählen die Einspielung aller Symphonien von Schostakowitsch sowie der Oper Lady Macbeth von Mzensk. Die ersten beiden Aufnahmen, die mit dem Label entstanden sind, wurden 2016 und 2017 je mit einem Grammy für „Best Orchestral Performance“ prämiert. In Zusammenarbeit mit dem Gewandhausorchester planen Nelsons und die Deutsche Grammophon die Aufnahme aller Symphonien Bruckners. Mit den Wiener Philharmonikern wird er bis 2019 eine neue Gesamtaufnahme sämtlicher Beethoven-Symphonien präsentieren und 2020 an das Podium der Wiener Philharmoniker zurückkehren, um anlässlich von Beethovens 250. Geburtstag den gesamten Zyklus aufzuführen.

1978 als Kind einer Musikerfamilie in Riga geboren, begann Andris Nelsons seine Karriere als Trompeter im Orchester der Lettischen Nationaloper, bevor er Dirigieren studierte. Von 2008 bis 2015 war er Musikdirektor des City of Birmingham Symphony Orchestra, von 2006 bis 2009 Chefdirigent der Nordwestdeutschen Philharmonie in Herford und von 2003 bis 2007 musikalischer Leiter der Lettischen Nationaloper.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Andris Nelsons Dirigent
Galerie öffnen
Andris Nelsons Dirigent
Galerie öffnen
Andris Nelsons Dirigent
Galerie öffnen
Andris Nelsons Dirigent
Galerie öffnen
Galerie öffnen