Mit Unterstützung von
UNIQA · Raiffeisen Salzburg · Solway Investment Group

Alles könnte viel, viel schöner, größer und noch besser sein! — Jakob, der Sohn des Fischers und seiner Frau, hat etwas gefangen. Der Fisch lässt Wünsche in Erfüllung gehen und schenkt ihm und den Eltern Schuhe, ein Bett, ein Haus — welch ein Glück für die arme Familie! Doch je mehr sie haben, desto unzufriedener werden die Eltern, wollen mehr, mehr, mehr … und das Meer wird immer unruhiger, wenn Jakob wieder an den Strand kommt und nach dem Fisch ruft.

Für Kinder ab 6 Jahren

jung & jede*r in der Schule

Gold!
Musiktheater nach dem Märchen Vom Fischer und seiner Frau
Mehr Info

Für alle Schulvorstellungen gilt ein Kartenpreis von 10€ pro Schüler.

Vorstellungen für Schulklassen im Salzburg Museum:
DI 18. Mai, 10:00 Uhr
MI 19. Mai, 10:00 Uhr

Anmeldung & Kontakt:
+43 662 620808-723
kunstvermittlung@salzburgmuseum.at

Vorstellungen für Schulklassen in Kulturzentren:
FR 21. Mai, 11:00 Uhr · Stadttheater Hallein
Karten unter: office@bodiendsole.at

MI 26. Mai, 10:00 Uhr · Festsaal Neumarkt
Karten unter: buechsner@neumarkt.at

DO 27. Mai, 11:00 Uhr · Zeughaus Radstadt
Karten unter: office@daszentrum.at

FR 28. Mai, 11:00 Uhr · K.U.L.T. Hof bei Salzburg
Karten unter: info@kult-hof.at

MO 31. Mai, 11:00 Uhr · Theater Lofer
Karten unter: +43-664-522 22 11

mehr dazu weniger anzeigen

Partizipatives Projekt: Tanz im Glück

Schülerinnen und Schüler erforschen das Thema Glück und setzen ihre Erkenntnisse musikalisch-tänzerisch um.

Innerer Frieden fühlt sich für jedes Kind anders an.
Unter der Anleitung von Experten versuchen Volksschulklassen, dem Thema Glück als Alltagserfahrung und als philosophischer Kategorie nachzuspüren. Mitarbeiter der Organisation „die Sinnstifter“ unterstützen Musik- und Tanzpädagogen sowie Lehrkräfte in Form von vorbereitenden Workshops. Ausgehend von den Lern- und Lebenserfahrungen der Schülerinnen und Schüler wird eine Performance (Musik, Szene, Choreografie) erarbeitet, die die Untersuchung des Glücks widerspiegelt.

Nach einer Präsentation der Ergebnisse besuchen die Schulklassen eine Aufführung von Gold! im Salzburg Museum oder in einem Kulturzentrum der Region.

Arbeitszeitraum:
April bis Juni 2021 in Form einer Projektwoche nach terminlicher Absprache
Arbeitsort:
In der Schule
Voraussetzungen für die Teilnahme:
Freie Verfügbarkeit von leeren Räumen wie Turnsaal, Musiksaal, Theatersaal, Foyer, oder ähnlichen Räumlichkeiten, welche für die Erstellung einer Choreographie genutzt werden können. Bitte keine Räume mit Steinboden!
Orff- und/ oder andere Instrumente sollten vorhanden sein.
Fachgebiete:
Musik, Deutsch, Sport, Religion, Bildnerisches Gestalten

Die Anmeldung zu den Partizipativen Projekten ist bereits geschlossen.

Kontakt:
Antonia Höppel
jugend@salzburgfestival.at

mehr dazu weniger anzeigen

Programm Navigator