Biografie

Yusif Eyvazov

Stand: August 2020

Der Tenor Yusif Eyvazov stammt aus Aserbaidschan und vervollkommnete seine Gesangsausbildung in Italien, wo er an Meisterkursen von so renommierten Sängerpersönlichkeiten wie Franco Corelli und Ghena Dimitrova teilnahm. Seine Karriere führte ihn rasch an die bedeutendsten Opernhäuser auf der ganzen Welt, u.a. an die Metropolitan Opera in New York, die Staatsopern in Berlin, München und Wien, die Mailänder Scala, die Pariser Opéra, das Royal Opera House, Covent Garden, das Bolschoi-Theater in Moskau und das Mariinski-Theater in Sankt Petersburg. Auch auf dem Konzertpodium feiert er große Erfolge.

Yusif Eyvazov begann die Spielzeit 2019/ 20 als Maurizio in einer konzertanten Aufführung von Adriana Lecouvreur an der Deutschen Oper Berlin mit seiner Frau, Anna Netrebko, in der Titelrolle, gefolgt von Auftritten als Manrico (Il trovatore) an der Wiener Staatsoper. Weitere Höhepunkte der Saison waren Hermann (Pique Dame) und Calaf (Turandot) an der Metropolitan Opera – mit Übertragung von Turandot im Rahmen der Reihe „Live in HD“ – sowie die renommierte Silvestergala der Met unter Musikdirektor Yannick Nézet-Séguin an der Seite von internationalen Stars, darunter Anna Netrebko.

In der Saison 2018/19 gastierte Yusif Eyvazov als Dick Johnson (La fanciulla del West) an der Met, als Hermann und Verdis Don Carlo am Bolschoi-Theater, als Don Alvaro (La forza del destino) an Covent Garden und in der Titelrolle in Andrea Chénier an der Wiener Staatsoper. Außerdem war er in Rezitalen in der Salle Gaveau in Paris, in der Hamburger Elbphilharmonie und in der Tonhalle in Düsseldorf sowie beim Wiener Opernball und in der Gala zur Feier des 350-jährigen Bestehens der Pariser Opéra zu hören.

Zu seinen Opernengagements der Spielzeit 2017/18 zählten Andrea Chénier bei seinem erfolgreichen Debüt an der Mailänder Scala, Des Grieux (Manon Lescaut) am Bolschoi-Theater, Macduff (Macbeth) an Covent Garden und am Mariinski-Theater, Cavaradossi (Tosca) an der Berliner Staatsoper, Manrico an der Pariser Opéra und Radamès (Aida) in der Arena di Verona.

Höhepunkte der jüngeren Zeit waren auch Macduff bei seinem Debüt an der Bayerischen Staatsoper, sein Rollendebüt als Maurizio am Mariinski-Theater, Calaf an der Wiener Staatsoper, Radamès bei den Salzburger Festspielen 2017, Canio (Pagliacci) an der Los Angeles Opera und Verdis Otello beim Ravenna Festival.

Zusammen mit Anna Netrebko gab Yusif Eyvazov zahlreiche Konzerte auf der ganzen Welt. Die beiden unternahmen ausgedehnte Tourneen – 2017 etwa durch Asien und Australien und 2018 durch Südamerika – und spielten das Album Romanza ein, das im September 2017 bei Deutsche Grammophon erschien. Außerdem ist Yusif Eyvazov auf Anna Netrebkos CD Verismo zu hören.

Am 9. März 2017 wurde Yusif Eyvazov der Titel „Volkskünstler Aserbaidschans“ verliehen, die höchste künstlerische Auszeichnung seines Heimatlandes.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Yusif Eyvazov Sänger Tenor
Galerie öffnen
Yusif Eyvazov Sänger Tenor
Galerie öffnen
Yusif Eyvazov Sänger Tenor
Galerie öffnen
Yusif Eyvazov Sänger Tenor
Galerie öffnen
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov
Galerie öffnen
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov
Galerie öffnen
Galerie öffnen