Biografie

Vincent Ordonneau

Stand: August 2019

Der französische Tenor Vincent Ordonneau hat sich insbesondere mit herausragenden Darstellungen der Charakterrollen seines Faches einen Namen gemacht. Er feierte Erfolge u.a. als Gottesnarr (Boris Godunow), die vier Diener in Les Contes d’Hoffmann, Tanzmeister (Ariadne auf Naxos), Remendado (Carmen), Rodolphe (Guillaume Tell), Beichtvater des Karmel (Dialogues des Carmélites), Schmidt (Werther), Guillot-Morfontaine (Manon), Torquemada (L’Heure espagnole), Triquet (Eugen Onegin), Sellem (The Rake’s Progress), Astrologe (Der goldene Hahn), Spoletta (Tosca), Borsa (Rigoletto), Goro (Madama Butterfly), Bardolfo (Falstaff) und Basilio (Le nozze di Figaro). In der Spielzeit 2018/ 19 gab er außerdem seine Rollendebüts als Dekan der Fakultät (Cendrillon) und Pong (Turandot).

Er hat mit Dirigenten wie Antonio Pappano, John Eliot Gardiner, William Christie, Bertrand de Billy, Evelino Pidò, Paolo Olmi, Wayne Marshall, Sébastien Rouland, Benjamin Levy, Paolo Arrivabeni, Jonathan Cohen und Claude Schnitzler und Regisseuren wie Laurent Pelly, Francesca Zambello, Adrian Noble, Pierre Audi, Ezio Toffolutti, Federico Grazzini, Macha Makeïeff und John Fulljames zusammengearbeitet. Vincent Ordonneau ist regelmäßig an Häusern und Institutionen wie dem Royal Opera House, Covent Garden, der Opéra Comique und dem Théâtre du Châtelet in Paris, der Opéra de Lyon, dem Théâtre du Capitole in Toulouse, der Niederländischen Nationaloper und dem Concertgebouw in Amsterdam, dem Grand Théâtre de Luxembourg, dem Mariinski-Theater in Sankt Petersburg, der Kölner Philharmonie, der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in Rom und dem Internationalen Musik- und Tanzfestival in Granada und in Tokio zu Gast.

Neben dem französischen Repertoire liegt ein weiterer Schwerpunkt von Vincent Ordonneau auf Werken des 20. und 21. Jahrhunderts. So wirkte er 2016 bei der Uraufführung von Michel Tabachniks Benjamin, dernière nuit an der Opéra de Lyon mit und gibt im Sommer 2019 als Hirte in Enescus Œdipe sein Debüt bei den Salzburger Festspielen. Anschließend wird er in der Saison 2019/20 Schmidt an Covent Garden und den Beichtvater am Théâtre du Capitole in Toulouse singen.

Vincent Ordonneau ist außerdem Diplomingenieur für Elektronik und Informatik.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Vincent Ordonneau Sänger Tenor
Galerie öffnen
Galerie öffnen