Biografie

Sascha Nathan

Stand: Juli 2019

Sascha Nathan studierte von 1997 bis 2000 an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart. Sein erstes Engagement führte ihn von 2000 bis 2003 an das Theater Heidelberg, wo er u. a. mit Regisseuren wie Wolfgang Maria Bauer, Alexander Kubelka und Michael Quast arbeitete. Weitere Engagements folgten am Theater Kiel (2003‒2005), Schauspielhaus Bochum (2005‒2009), Staatstheater Hannover und Schauspiel Frankfurt (2009‒2017). Er arbeitete u. a. mit den Regisseurinnen Karin Henkel und Jorinde Dröse und den Regisseuren Andreas Kriegenburg, Dieter Giesing, Philipp Preuss, David Bösch und Sebastian Hartmann. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er fest am Berliner Ensemble engagiert, wo er zuletzt u. a. in Yasmina Rezas Kunst (Regie: Oliver Reese), Bertolt Brechts Der kaukasische Kreidekreis und Macbeth von Heiner Müller (beide in der Regie von Michael Thalheimer) sowie Der letzte Gast von Árpád Schilling und Éva Zabezsinszkij zu sehen war. Seit 2016 ist er auch als Regisseur tätig.
Sascha Nathan arbeitet regelmäßig für Film und Fernsehen, u. a. in den Serien Ein Fall für zwei, Der Staatsanwalt, Wilsberg und Pastewka sowie in der Krimireihe Tatort.
Von 2008 bis 2018 hatte Sascha Nathan Lehraufträge an den Hochschulen in Stuttgart und Frankfurt am Main.
Bei den Salzburger Festspielen ist Sascha Nathan 2019 zum ersten Mal zu Gast.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Salzburger Festspiele Sommergäste Sascha Nathan
Galerie öffnen
Galerie öffnen