Biografie

Pavel Černoch

Stand: Juli 2019

Der im tschechischen Brno geborene Pavel Černoch feierte in den vergangenen Spielzeiten Debüts an renommierten Opernhäusern auf der ganzen Welt und hat sich als einer der führenden Tenöre seiner Generation etabliert.
Seit seinem Debüt an der Bayerischen Staatsoper als Števa (Jenůfa) im Jahr 2009 führen Einladungen ihn regelmäßig an so bedeutende europäische Häuser wie die Mailänder Scala, das Teatro dell’Opera in Rom, die Staatsopern in Berlin, Hamburg und Stuttgart, die Deutsche Oper Berlin, die Oper Köln, das Opernhaus Zürich, die Monnaie in Brüssel, die Pariser Opéra, die Opéra de Lyon, das Teatro Real in Madrid und die Niederländische Nationaloper in Amsterdam sowie zu den Bregenzer Festspielen und zum Glyndebourne Festival. Dabei feiert er im italienischen, französischen und slawischen Repertoire gleichermaßen Erfolge. Er sang u.a. Alfredo (La traviata), Gabriele Adorno (Simon Boccanegra), die Titelrollen in Don Carlos und Franco Faccios Amleto, Rodolfo (La bohème), Pinkerton (Madama Butterfly), Cavaradossi (Tosca), Gounods und Berlioz’ Faust, Lenski (Eugen Onegin), Vaudémont (Iolanta), Lykow (Die Zarenbraut), Števa and Laca (Jenůfa), Albert Gregor (Die Sache Makropulos), Boris (Káťa Kabanová), Prinz (Rusalka) und Jeník (Die verkaufte Braut).
In der Saison 2018/19 gastierte er u.a. als Laca in Amsterdam, als Lenski und Laca in München, als Boris bei seinem Debüt am Royal Opera House, Covent Garden, als Sergej (Lady Macbeth von Mzensk) an der Pariser Opéra und als Don Carlos in Hamburg. Engagements nach seinem Salzburger Festspieldebüt in Médée führen ihn u.a. als Dvořáks Prinz an die Canadian Opera Company in Toronto und nach Amsterdam, als Vladimir (Fürst Igor) an die Pariser Opéra und als Boris an die Metropolitan Opera in New York.
Pavel Černoch ist auch ein gefragter Konzertsolist. Er ist mit Orchestern wie dem Birmingham Symphony Orchestra und dem Boston Philharmonic Orchestra und bei Festivals wie den BBC Proms, den Festspielen in Bergen und beim Verbier Festival aufgetreten. Zu den vielen herausragenden Dirigenten, mit denen er zusammengearbeitet hat, zählen Daniel Barenboim, Kirill Petrenko, Simon Rattle, Andris Nelsons, John Eliot Gardiner, Charles Dutoit, Gennadi Roschdestwenski, Vassily Sinaisky, Jiří Bělohlávek, Tomáš Hanus und Jakub Hrůša.
Pavel Černoch gab sein professionelles Debüt in seiner Heimatstadt Brno in Die Zauberflöte, gefolgt von Auftritten in Prag, Riga, Cagliari, Athen und Graz sowie an der Volksoper Wien. Er war bereits als Kind Mitglied des angesehenen Kammerchors Cantilena und setzte nach einem Studium an der Janáček-Akademie in Brünn seine Gesangsausbildung in Italien bei Paolo de Napoli fort, der auch heute noch sein Mentor ist.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Pavel Černoch Sänger Tenor
Galerie öffnen
Pavel Černoch Sänger Tenor
Galerie öffnen
Galerie öffnen