Biografie

Pauline Knof

Stand: Juli 2020

Pauline Knof, aufgewachsen in Ostberlin, begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht und erhielt ab dem 13. Lebensjahr Ballett- und Gesangsunterricht. Für den Film wurde sie von ihrem Stiefvater, dem Fernsehregisseur Michael Knof, entdeckt: In der Serie Polizeiruf 110 verkörperte sie 1998 die Hauptrolle in der Folge Kleiner Engel.

Bereits während ihres Studiums von 2000 bis 2004 an der Hochschule für Musik und Theater Rostock stand sie am Volkstheater Rostock auf der Bühne, und beim Schauspielschultreffen 2003 in Graz erhielt sie den Solopreis für ihre Darstellung der Esther in Roger Vitracs Victor oder die Kinder an der Macht.

Von 2004 bis 2009 war Pauline Knof Ensemblemitglied des Burgtheaters Wien, wo sie bis 2019 auch weiterhin als Gast engagiert war. Im Sommer 2012 debütierte sie bei den Salzburger Festspielen als Prinzessin Natalie von Oranien in Andrea Breths Inszenierung von Kleists Prinz Friedrich von Homburg, einer Koproduktion mit dem Burgtheater Wien. Ebenfalls am Burgtheater spielte sie von 2013 bis 2019 in König Lear (Regie: Peter Stein) die Cordelia an der Seite von Klaus Maria Brandauer.

Weitere Engagements führten sie ans Schauspiel Köln, ans Düsseldorfer Schauspielhaus und ans Staatstheater Stuttgart. Von der Spielzeit 2015/16 bis 2019/20 gehörte sie dem Ensemble des Theaters in der Josefstadt an.

Pauline Knof wirkte u.a. in mehreren Folgen der TV-Serie Polizeiruf 110 sowie in zahlreichen Fernsehfilmen mit.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Pauline Knof
Galerie öffnen
Pauline Knof
Galerie öffnen
Pauline Knof
Galerie öffnen
Pauline Knof
Galerie öffnen
Galerie öffnen