Biografie

meta4

Stand: Juli 2021

Das 2001 gegründete finnische Ensemble Meta4 zählt zu den international erfolgreichsten Streichquartetten. Die vier Musikerinnen und Musiker verbindet neben ihrer künstlerischen Offenheit und Neugier auf unterschiedlichstes Repertoire auch eine enge persönliche Freundschaft.

Im März 2020 veröffentlichte Meta4 gemeinsam mit dem Gringolts Quartet bei BIS Records eine Aufnahme der Oktette von Mendelssohn und Enescu, welche die befreundeten Ensembles auch immer wieder mit großem Erfolg im Konzert spielen. Mit dem Vokalensemble Theatre of Voices hat Meta4 gerade Mozarts Requiem im Taschenformat erarbeitet. Eine Besonderheit ihrer Arbeit ist außerdem ihre Funktion als „Vierradantrieb“ für viele Orchester, mit denen Meta4 Programme ohne Dirigentinnen und Dirigenten einstudiert und von den ersten Pulten aus leitet. In dieser Rolle hat das Quartett bereits mit dem Finnischen Barockorchester, dem Philharmonischen Orchester Turku, der Tapiola Sinfonietta, der Sinfonia Lahti und dem Orchestre national d’Auvergne gearbeitet. In den letzten Spielzeiten beeindruckte Meta4 Publikum und Musikkritik in Kaija Saariahos Kammeroper Only the Sound Remains an der Finnischen Nationaloper, an der Pariser Opéra, am Teatro Real in Madrid und am Lincoln Center New York.

2004 gewann Meta4 den Ersten Preis und einen Sonderpreis beim Internationalen Schostakowitsch Streichquartett-Wettbewerb in Moskau, gefolgt 2007 vom Ersten Preis beim Internationalen Joseph Haydn Kammermusik Wettbewerb in Wien. Der finnische Kulturminister überreichte Meta4 den Finnland-Preis, der an vielversprechende junge finnische Künstlerinnen und Künstler verliehen wird. Im Rahmen des New Generation Artist Programms der BBC gab Meta4 von 2008 bis 2010 zahlreiche Konzerte in Großbritannien und arbeitete beim Festkonzert zum 20-jährigen Jubiläum erstmalig mit Khatia Buniatishvili. 2013 verlieh die Stiftung Jenny und Antti Wihuri dem Quartett einen Sonderpreis in Anerkennung seiner Arbeit. Ferner hatte Meta4 von 2008 bis 2011 die Künstlerische Leitung beim Kammermusikfestival Oulunsalo Soi inne und von 2008 bis 2017 war das Ensemble Quartet in Residence bei den Kammermusikfestspielen Kuhmo. Meta4 ist regelmäßig zu Gast in den großen europäischen Konzertsälen, wie dem Wiener Konzerthaus, der Wigmore Hall und dem Kings Place in London, dem Auditorio Nacional de Música in Madrid, der Cité de la musique in Paris und dem Konserthuset Stockholm.

Meta4 studierte bei Hatto Beyerle und Johannes Meissl an der European Chamber Music Academy. Das Quartett hat bei hänssler CLASSIC drei Aufnahmen veröffentlicht: Haydns Streichquartette op. 55, Nr. 1–3 (2009), ausgezeichnet mit dem renommierten ECHO Klassik 2010; Schostakowitschs Streichquartette Nr. 3, 4 und 7 (2012), die von der finnischen Rundfunkgesellschaft YLE zur Aufnahme des Jahres 2012 gekürt wurden und Meta4 zudem den Musikpreis Emma (den finnischen Grammy) in der Kategorie Klassikalbum des Jahres einbrachte, sowie ein Album mit Bartóks Streichquartetten Nr. 1 und 5 (2014). Meta4 spielte darüber hinaus zwei CDs mit Kammermusikwerken von Kaija Saariaho bei Ondine ein (2013, 2016) sowie die Streichquartette von Sibelius bei dem Label Berliner Meister Schallplatten (2013). 2019 erschien das erste Album bei ECM Records, für das das Ensemble gemeinsam mit Reto Bieri Brahms’ Klarinettenquintett und Gérard Pessons Nebenstück eingespielt hat.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Galerie öffnen
Galerie öffnen
Galerie öffnen