Biografie

Joel Sandelson

Stand: Mai 2021

Der britische Dirigent Joel Sandelson, 1994 geboren, schloss 2016 sein Musikstudium an der Cambridge University mit höchsten Auszeichnungen ab und setzte seine Ausbildung an der Londoner Royal Academy of Music bei Sian Edwards fort. Von 2018 bis 2020 erhielt er das Leverhulme Conducting Fellowship des Royal Conservatoire of Scotland; in dieser Zeit war er Assistenzdirigent beim BBC Scottish Symphony Orchestra unter Thomas Dausgaard. Er ist Künstlerischer Leiter des Barockorchesters Wond’rous Machine, mit dem er zuletzt in St John’s Smith Square und am Southbank Centre in London debütierte. 2020 gewann er den 3. Preis bei der 1. Siemens Hallé International Conductors Competition.

Joel Sandelson dirigierte bereits Orchester wie das Danish National Symphony Orchestra, das BBC National Orchestra of Wales, das Cincinnati und das Jacksonville Symphony Orchestra, das Sofia Philharmonic Orchestra, das Stavanger Symphony Orchestra sowie alle großen Orchester Schottlands. Weitere wichtige Impulse erhielt er am renommierten Tanglewood Music Centre sowie bei Dirigenten wie Roger Norrington, Thomas Søndergård, Martyn Brabbins, Jorma Panula und Mark Stringer. Zudem assistierte er bei Mark Elder, Jac van Steen, Edward Gardner und Trevor Pinnock.

Seine musikalische Laufbahn begann Joel Sandelson als Cellist, wobei er in Rezitals und Kammermusikkonzerten u. a. in der Wigmore Hall in London zu hören war. Zudem gab er Solistenkonzerte in ganz Europa, nahm erfolgreich an mehreren Wettbewerben teil und musizierte als Barockcellist mit führenden britischen Alte-Musik-Formationen.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Galerie öffnen
Galerie öffnen