Biografie

James Conlon

Stand: August 2019

Als einer der vielseitigsten Dirigenten unserer Zeit hat James Conlon seit seinem Debüt am Pult des New York Philharmonic Orchestra im Jahr 1974 fast jedes bedeutende europäische und amerikanische Orchester geleitet. Dank weltweiter Tourneen, einer umfangreichen Diskografie sowie zahlreicher Fernsehauftritte, Essays und Vorträge hat er sich international als eine der anerkanntesten Persönlichkeiten der Musikwelt etabliert.

James Conlon ist seit 2006 Musikdirektor der Los Angeles Opera und seit 2016 Chefdirigent des Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI in Turin. Er war Chefdirigent der Pariser Opéra (1995–2004), Generalmusikdirektor der Stadt Köln (1989–2002) und damit Gürzenich-Kapellmeister und Generalmusikdirektor der Oper Köln sowie Chefdirigent der Rotterdamer Philharmoniker (1983–1991). Von 2005 bis 2015 war er künstlerischer Leiter des Ravinia Festival, der Sommerresidenz des Chicago Symphony Orchestra.

Seit seinem Debüt an der New Yorker Metropolitan Opera im Jahr 1976 hat James Conlon an diesem Haus mehr als 270 Vorstellungen geleitet. Gastengagements führten ihn u.a. an die Wiener Staatsoper, die Mailänder Scala, das Mariinski-Theater in Sankt Petersburg, das Royal Opera House, Covent Garden, in London, das Teatro dell’Opera in Rom, zum Maggio Musicale Fiorentino und an die Lyric Opera of Chicago. An der Los Angeles Opera hat er seit Antritt seines Amtes als Musikdirektor fast 350 Aufführungen von über 50 verschiedenen Opern von mehr als 20 Komponisten dirigiert.

Einen Schwerpunkt seiner Auftritte der Saison 2018/19 bildete das Oeuvre von Giuseppe Verdi: So war er in Los Angeles mit Don Carlo und La traviata und an der Wiener Staatsoper mit Falstaff und Macbeth zu erleben. Außerdem dirigierte er eine konzertante Aufführung von Giovanna d’Arco am Teatro Real in Madrid und die Messa da Requiem mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI. Mit den konzertanten Aufführungen von Luisa Miller gibt er sein Salzburger Festspieldebüt.

James Conlons CDs und DVDs wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Seine Aufnahmen von zwei Produktionen der Los Angeles Opera – John Coriglianos The Ghosts of Versailles und Weills Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny – erhielten jeweils zwei Grammy Awards. Zu den vielen Ehrungen, die James Conlon zuteilwurden, zählen u.a. die Ernennung zum Commandeur de l’Ordre des Arts et des Lettres und zum Mitglied der französischen Ehrenlegion.

 

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

James Conlon
Galerie öffnen
James Conlon
Galerie öffnen
James Conlon
Galerie öffnen
James Conlon
Galerie öffnen
Galerie öffnen