Biografie

Gustav Peter Wöhler

Stand: Juni 2022

Der Wahlhamburger Gustav Peter Wöhler gehört seit vielen Jahren zu den bekannten Gesichtern in Theater und Film. Nach seiner Ausbildung an der Westfälischen Schauspielschule Bochum folgten erste Rollen am Schauspielhaus Bochum unter Claus Peymann. 1982 wechselte er ans Deutsche Schauspielhaus Hamburg, wo er 14 Jahre Ensemblemitglied war und u. a. mit den Regisseuren Peter Zadek, Dimiter Gotscheff und Frank Castorf arbeitete.

Im Sommer 2019 stand er bei den Schlossfestspielen Schwerin als Tevje im Musical Anatevka auf der Bühne und wurde dafür von Publikum und Kritik gefeiert. Als Professor Mamlock reüssierte er in dem gleichnamigen Theaterstück von Regisseur Aron H. Matthiasson, das im Sprechwerk Hamburg und auf Tournee zu sehen war und ist.

Zu seinen wichtigsten Kinoproduktionen zählen Bin ich schön? und Erleuchtung garantiert von Doris Dörrie, Absolute Giganten von Sebastian Schipper, Die sieben Zwerge II – Der Wald ist nicht genug von und mit Otto Waalkes, Invincible von Werner Herzog, Soul Kitchen von Fatih Akin und Amour Fou von Jessica Hausner. Neben Rollen in Krimireihen wie SK Kölsch, Tatort, Polizeiruf 110, Donna Leon, Nachtschicht und Danni Lowinski spielte er auch in zahlreichen Fernsehfilmen mit, so etwa in Allmen und die Libellen, Schuld nach Ferdinand von Schirach oder Das Kloster bleibt im Dorf.

Gustav Peter Wöhlers zweite große Leidenschaft gilt der Musik. Mit der Gustav Peter Wöhler Band tourt er seit den 1990ern regelmäßig durch Deutschland. 2018 feierte die Band, die mittlerweile Kultstatus hat, in der Elbphilharmonie in Hamburg ihr 22-jähriges Bühnenjubiläum. Zurzeit präsentiert er eigene Arrangements von Klassikern und Entdeckungen aus Pop und Rock in der Love is the Drug Tour.

Gustav Peter Wöhler war erstmals 1999 als Guter Gesell im Jedermann bei den Salzburger Festspielen zu Gast.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Gustav Peter Wöhler
Galerie öffnen
Galerie öffnen