Biografie

Gideon Davey

Stand: Mai 2021

Der britische Bühnen- und Kostümbildner Gideon Davey wurde in Bristol geboren. Er erhielt den Österreichischen Musiktheaterpreis 2015 in der Kategorie „Beste Ausstattung“ für die Produktion von Platée am Theater an der Wien und wurde 2004 für die Produktion von Il ritorno d’Ulisse in patria an der Bayerischen Staatsoper von der Zeitschrift Opernwelt zum Kostümbildner des Jahres gekürt.

Zu seinen Ausstattungen der jüngeren Zeit zählen Le nozze di Figaro in Essen; Giulio Cesare an der Mailänder Scala; Arabella, Hänsel und Gretel, Maria Stuarda und Pierangelo Valtinonis Der Zauberer von Oz am Opernhaus Zürich; Agrippina und Tancredi am Theater an der Wien; Das schlaue Füchslein in Turin, Lille und Straßburg; Pique Dame an der English National Opera; Cestis L’Orontea und Chabriers L’Étoile an der Oper Frankfurt; Alcina am Teatro Real in Madrid und in Bordeaux; Platée am Theater an der Wien und der Opéra Comique in Paris; Lullys Armide am Théâtre des Champs-Élysées in Paris; Rinaldo beim Glyndebourne Festival; Die Meistersinger von Nürnberg an der Niederländischen Nationaloper; Radamisto an der Santa Fe Opera und der English National Opera; Das schlaue Füchslein an der Grange Park Opera; La donna del lago an der Garsington Opera; Die Fledermaus an der Korea National Opera; Roméo et Juliette und Der Ring des Nibelungen an der Bayerischen Staatsoper; Luisa Miller in Lyon; Giulio Cesare in Erfurt; Acis and Galatea bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik und Macbeth in Malmö.

Als Bühnenbildner arbeitete Gideon Davey zuletzt auch an Produktionen von Madama Butterfly und Don Carlo in Graz, Hippolyte et Aricie und Idomeneo am Opernhaus Zürich, Les Contes d’Hoffmann in Karlsruhe und Waltons Troilus and Cressida am Opera Theatre of Saint Louis.

Außerdem entwarf er die Kostüme für Lohengrin und Owen Wingrave am Royal Opera House, Covent Garden; Luigi Rossis Orfeo in Nancy und Versailles; Marius Felix Langes Das Gespenst von Canterville und Der Rosenkavalier an der Komischen Oper Berlin; Luisa Miller in Hamburg; Charpentiers David et Jonathas bei den Festivals in Aix-en-Provence und Edinburgh, der Opéra Comique und an der Brooklyn Academy of Music; Frank Schwemmers Robin Hood in Berlin, Oslo und Zürich; La traviata an der Semperoper Dresden; Pagliacci und Schönbergs Von heute auf morgen am Teatro La Fenice in Venedig und Die Entführung aus dem Serail an der Opera North.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Regisseur Robert Carsen und Gideon Davey
Galerie öffnen
Gideon Davey
Galerie öffnen
Gideon Davey Bühne und Kostüme
Galerie öffnen
Galerie öffnen
Galerie öffnen