Biografie

Elmar Landerer

Stand: August 2023

Seine musikalische Laufbahn begann der Bratschist Elmar Landerer von 1982 bis 1986 als Altsolist bei den Wiltener Sängerknaben und setzte sie ab 1984 mit einem Violinstudium am Tiroler Landeskonservatorium bei Vladislav Markovic fort. 1990 wurde er als damals jüngstes Mitglied in das Gustav Mahler Jugendorchester aufgenommen und gehörte außerdem dem European Union Youth Orchestra an. Ab 1991 folgte ein Violinstudium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Michael Schnitzler, das er ab 1994 mit einem Violastudium bei Hans Peter Ochsenhofer ergänzte.

Seit 1996 ist Elmar Landerer Mitglied des Wiener Staatsopernorchesters sowie der Wiener Philharmoniker, seit 2019 ist er Stimmführer der Bratschengruppe. Elmar Landerer spielt außerdem als Mitglied der Wiener Virtuosen und ist Gründungsmitglied des Steude Quartetts.

Elmar Landerer unterrichtet als Dozent beim Internationalen Musikforum Trenta und gibt Meisterkurse bei den Wiener Philharmonikern, um die Wiener Spielpraxis an junge Talente weiterzugeben.

Elmar Landerer spielt auf einer Wiener Bratsche aus dem Jahre 1756 von Johann Josef Stadlmann.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos und Videos

Galerie öffnen
Elmar Landerer Viola
Galerie öffnen
Galerie öffnen