Biografie

Deniz Uzun

Stand: Juli 2020

Die deutsch-türkische Mezzosopranistin Deniz Uzun studierte nach Anfängen an den Hochschulen in Karlsruhe und in Mannheim ab 2013 bei Andreas Poulimenos und Carol Vaness an der Jacobs School of Music der Indiana University in Bloomington. Seit 2012 arbeitet sie regelmäßig mit Oylun Erdayı in Ankara.

Bereits während ihrer Ausbildung wirkte Deniz Uzun in Aufführungen des Nationaltheaters Mannheim und 2013 als Armelinde in Pauline Viardots Cendrillon in einer Produktion mit Nachwuchskünstlern und den Berliner Philharmonikern bei den Osterfestspielen Baden-Baden mit. Im Rahmen ihres Studiums an der Indiana University stand sie als Isabella (L’italiana in Algeri) und Ruggiero (Alcina) auf der Bühne. Zu Pfingsten 2015 sang sie Annina (La traviata) unter Pablo Heras-Casado im Festspielhaus Baden-Baden. In der Spielzeit 2015/16 war sie Mitglied im Opernstudio der Bayerischen Staatsoper, wo sie als Florence in einer Neuproduktion von Albert Herring Publikum und Presse begeisterte.

Seit der Spielzeit 2016/17 ist Deniz Uzun Ensemblemitglied des Opernhauses Zürich, wo sie u.a. als Hänsel (Hänsel und Gretel), das Kind (L’Enfant et les sortilèges), Jacob in Leonard Evers’ Kinderoper Gold, Sonetka (Lady Macbeth von Mzensk), Alisa (Lucia di Lammermoor), Page (Salome), Lucilla (La scala di seta), Zelim in Vivaldis La verità in cimento, Ino (Semele), Krista (Die Sache Makropulos) sowie in der Titelrolle in Jörn Arneckes Ronja Räubertochter Erfolge feierte. Die Ballettproduktion Anna Karenina, in der sie russische und georgische Lieder singt, war auch in Tel Aviv zu erleben.

Zu ihren Gastengagements der letzten Saisonen zählen Isabella in einer Kinderfassung von L’italiana in Algeri in Baden-Baden, Alisa an der Bayerischen Staatsoper, Lola (Cavalleria rusticana) und eine Operngala beim Jūrmala Festival in Lettland sowie der Page (Salome) unter Fabio Luisi beim Dallas Symphony Orchestra. Als Konzertsängerin war sie in Beethovens 9. Symphonie mit dem Cyprus Symphony Orchestra in Limassol sowie mit dem Dänischen Radio-Symphonieorchester in Kopenhagen zu hören.

Deniz Uzun gewann Preise bei mehreren internationalen Wettbewerben, zuletzt zwei Spezialpreise (darunter ein Engagement an der Deutschen Oper Berlin) beim Hans Gabor Belvedere Gesangswettbewerb 2018 in Wien. 2015 war sie Finalistin in den Metropolitan Opera National Council Auditions.
Nach ihrem Salzburger Festspieldebüt in Elektra wird Deniz Uzun in Zürich u.a. ihre Rollendebüts als Olga (Eugen Onegin) und Bradamante (Alcina) geben.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Deniz Uzun
Galerie öffnen
Deniz Uzun
Galerie öffnen
Deniz Uzun
Galerie öffnen
Deniz Uzun
Galerie öffnen
Galerie öffnen