Biografie

Brian Mulligan

Stand: August 2019

Der irisch-amerikanische Bariton Brian Mulligan studierte an der Yale University und der Juilliard School und arbeitet regelmäßig an den führenden Opernhäusern und mit den renommiertesten Orchestern der Welt. In der Spielzeit 2018/19 gab er an der San Francisco Opera sein Rollendebüt als Mandryka (Arabella), sang Zurga (Les Pêcheurs de perles) am Opernhaus Zürich, Guglielmo in einer konzertanten Aufführung von Le Villi mit dem London Philharmonic Orchestra und war erstmals an der Niederländischen Nationaloper in Amsterdam als Sharpless (Madama Butterfly) und Golaud (Pelléas et Mélisande) zu Gast.

Sein deutschsprachiges Repertoire umfasst u.a. Amfortas (Parsifal), Gunther (Götterdämmerung), Donner (Das Rheingold), Heerrufer (Lohengrin) und Peter (Hänsel und Gretel). Weitere Rollendebüts, darunter Barak (Die Frau ohne Schatten), Jochanaan (Salome), Don Pizarro (Fidelio) und Wagners Holländer sind in Planung.

Zu seinem Repertoire im italienischen Fach gehören u.a. Enrico Ashton (Lucia di Lammermoor), Marcello (La bohème) sowie Verdis Renato, Paolo Albiani, Graf Luna, Macbeth, Amonasro und Ford. In der Spielzeit 2019/20 folgt sein Debüt als Rigoletto an der Houston Grand Opera.

Im französischen Fach sang er u.a. Valentin (Faust), Golaud, Chorèbe (Les Troyens), Nélusko (L’Africaine) und die Titelrolle in Ambroise Thomas’ Hamlet.

Brian Mulligan ist außerdem Vertreter der englischsprachigen Opernliteratur mit Partien wie Balstrode (Peter Grimes), Sweeney Todd, Prospero in Thomas Adès’ The Tempest, die Titelrollen in Nixon in China und The Death of Klinghoffer sowie John Proctor in Robert Wards The Crucible. Große Erfolge feierte er auch in Uraufführungen, darunter James Primoschs Songs for Adam und Greg Spears’ Liedzyklus Walden im Kennedy Center in Washington. 2016 begeisterte er die Kritiker mit seiner herausragenden Verkörperung der Rolle des Jack Torrance in Paul Moravecs The Shining an der Minnesota Opera in Minneapolis.

Brian Mulligan ist regelmäßig an den wichtigsten internationalen Opernhäusern zu Gast, darunter die Metropolitan Opera in New York, die San Francisco Opera, die Lyric Opera of Chicago, die Opernhäuser in Amsterdam, Antwerpen, Frankfurt und Zürich, und bei bedeutenden Festivals wie den Wiener Festwochen, dem Saito Kinen Festival in Japan, der Wexford Festival Opera und dem Aspen Music Festival. Als Créon in Enescus Œdipe gibt er sein Salzburger Festspieldebüt.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Salzburger Festspiele 2019 Œdipe Brian Mulligan
Galerie öffnen
Galerie öffnen