Biografie

Asmik Grigorian

Stand: Juli 2018

Die litauische Sopranistin Asmik Grigorian studierte an der Litauischen Musik- und Theaterakademie in ihrer Heimatstadt Vilnius, wo sie noch während ihrer Ausbildung ihre Opernkarriere begann. Ihr internationales Debüt gab sie 2005 im norwegischen Kristiansand als Donna Anna (Don Giovanni). In derselben Saison debütierte sie an der Litauischen Nationaloper als Violetta (La traviata) sowie in der Wigmore Hall in London.

Ihre Engagements führten sie u.a. an das Teatro dell’Opera in Rom, die Oper Köln, die Staatsoper Hamburg, das Theater an der Wien, das Mariinski- und das Michailowski-Theater in St. Petersburg, die Königliche Oper in Stockholm, das Teatre del Liceu in Barcelona, die Vlaamse Opera in Gent und Antwerpen, die Komische Oper Berlin, das Staatstheater Wiesbaden, die Oper Graz und die Lettische Nationaloper in Riga. Zu ihrem Repertoire zählen die Titelrolle in Tschaikowskis Die Zauberin, Tatjana (Eugen Onegin), Madama Butterfly, Leonora (Il trovatore), Rachel (La Juive), Judith (Herzog Blaubarts Burg), Tamara (Der Dämon), Lisa (Pique Dame), Suor Angelica, Giorgetta (Il tabarro), Lauretta (Gianni Schicchi), Desdemona (Otello), Chrysothemis (Elektra), Rusalka und Fedora. Nach ihrem Salzburger Festspieldebüt 2017 als Marie (Wozzeck) singt sie hier im Sommer 2018 erstmals die Rolle der Salome.

Ihre zukünftigen Engagements führen sie u.a. als Iolanta und Manon Lescaut an die Oper Frankfurt, als Jenůfa ans Royal Opera House, Covent Garden, und als Rusalka ans Teatro Real in Madrid. Außerdem wird sie an der Mailänder Scala als Marietta (Die tote Stadt) debütieren und erstmals auch an der Metropolitan Opera in New York zu Gast sein.

Zu den Dirigenten, unter deren Leitung Asmik Grigorian gesungen hat, zählen Valery Gergiev, Vasily Petrenko, Vladimir Jurowski, Gianandrea Noseda, Marc Soustrot, Martijn Brabbins, Yves Abel, Rolf Beck, Julian Reynolds, Mikhail Tatarnikov, Rafael Payare, Karen Durgaryan, Henrik Nánási, Tomáš Netopil, Tadeusz Wojciechowski, Gintaras Rinkevičius und Juozas Domarkas. Zu den Regisseuren, mit denen sie zusammengearbeitet hat, gehören Peter Konwitschny, Ivo van Hove, La Fura dels Baus, Christof Loy, Barrie Kosky, Ingo Kerkhof, Jonathan Miller, Andrejs Žagars, Robert Wilson, Dalia Ibelhauptaitė, Kristina Wuss und Vasily Barkhatov.

Asmik Grigorian ist ein Gründungsmitglied der Vilnius City Opera und wurde zwei Mal mit dem Goldenen Bühnenkreuz, dem höchsten litauischen Theaterpreis, ausgezeichnet: 2005 für ihr Rollendebüt als Violetta und 2010 für ihre Darstellung der Mrs Lovett (Sweeney Todd). 2016 gewann sie den International Opera Award als Sängerin des Jahres.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Asmik Grigorian Sängerin Sopran
Galerie öffnen
Asmik Grigorian Sängerin Sopran
Galerie öffnen
Asmik Grigorian Sängerin Sopran
Galerie öffnen
Galerie öffnen