Biografie

András Schiff

Stand: August 2022

Sir András Schiff zählt zu den besten und vielseitigsten Pianisten der Gegenwart und arbeitet international mit bedeutenden Dirigenten und Orchestern. Einen Schwerpunkt seiner Aufführungen bilden die Klavierkonzerte von Bach, Mozart und Beethoven unter seiner eigenen Leitung. 1999 gründete er ein eigenes Kammerorchester, die Cappella Andrea Barca, mit der er, ebenso wie mit dem Chamber Orchestra of Europe und dem Orchestra of the Age of Enlightenment, als Dirigent und Solist eng zusammenarbeitet. 

In seinen Klavierabenden legt er besonderen Wert auf zyklische Programme, so war er vor allem mit Klavierwerken von Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Schumann und Bartók zu erleben. Seit 2004 hat er in über 20 Städten den kompletten Zyklus sämtlicher Klaviersonaten Ludwig van Beethovens in chronologischer Reihenfolge aufgeführt. Die Live-Mitschnitte aus der Tonhalle Zürich erhielten höchste Auszeichnungen.  

Für seine CD-Einspielung Geistervariationen bei ECM mit Werken von Robert Schumann erhielt András Schiff 2012 den International Classical Music Award in der Kategorie „Solo Instrument. Recording of the Year“. Zu den jüngsten Einspielungen zählen das 2020 entstandene Album mit dem Klarinettisten und Komponisten Jörg Widmann, das neben den Klarinettensonaten op. 120 von Brahms die András Schiff gewidmeten Intermezzi für Klavier von Jörg Widmann enthält, und die 2021 erschienene Aufnahme der beiden Klavierkonzerte von Johannes Brahms mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment. 

Highlights der Saison 2022/23 schließen eine Europatournee mit der Cappella Andrea Barca, eine Don Giovanni-Produktion bei der Salzburger Mozartwoche unter András Schiffs Leitung sowie Schubertiade-Abende im Wiener Konzerthaus mit ein. 

Seit früher Jugendzeit ist András Schiff ein leidenschaftlicher Kammermusiker. Von 1989 bis 1998 leitete er das Kammermusikfestival Musiktage Mondsee, von 1995 bis 2013 hatte er gemeinsam mit Heinz Holliger die Künstlerische Leitung der Ittinger Pfingstkonzerte in der Kartause Ittingen in der Schweiz inne und seit 1998 leitet er die Konzertreihe Omaggio a Palladio im Teatro Olimpico in Vicenza. 

András Schiff wurde 1953 in Budapest geboren. Den ersten Klavierunterricht erhielt er im Alter von fünf Jahren bei Elisabeth Vadász. Später setzte er sein Studium an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest bei Prof. Pál Kadosa, György Kurtág und Ferenc Rados sowie bei George Malcolm in London fort.  

András Schiff wurde mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet und im Juni 2006 für seinen außerordentlichen Rang als Beethoven-Interpret zum Ehrenmitglied des Beethoven-Hauses in Bonn gewählt. 2012 wurde ihm die Goldene Mozart- Medaille der Internationalen Stiftung Mozarteum verliehen. Er ist Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste und des Großen Verdienstkreuzes mit Stern der Bundesrepublik Deutschland. Ehrendoktorwürden erhielt er von der University of Leeds und vom Royal College of Music. Er wurde 2014 von Königin Elizabeth II. für seine Verdienste um die Musik in den englischen Ritterstand erhoben.  

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Galerie öffnen
Galerie öffnen