Biografie

Luca Salsi

Stand: Mai 2021

Der italienische Bariton Luca Salsi wurde in San Secondo Parmense geboren. Er studierte am Konservatorium in Parma bei Lucetta Bizza und vervollkommnete seine Ausbildung bei dem Bariton Carlo Meliciani. Seine Karriere hat ihn an die bedeutendsten Bühnen der Welt geführt, darunter die Metropolitan Opera in New York, die Mailänder Scala, das Royal Opera House, Covent Garden, die Bayerische und die Berliner Staatsoper, die Washington National Opera, die Los Angeles Opera, das Liceu in Barcelona, das Teatro del Maggio Musicale Fiorentino, das Teatro dell’Opera in Rom, das Teatro San Carlo in Neapel, das Teatro Real in Madrid und das Amsterdamer Concertgebouw. Sein Salzburger Festspieldebüt gab er 2015 als Don Carlo in einer konzertanten Aufführung von Ernani unter Riccardo Muti, unter dessen Leitung er hier 2017 auch als Amonasro (Aida) zu erleben war. 2019 sang er in Salzburg die Titelrolle in Simon Boccanegra unter Valery Gergiev.

Zu den Dirigenten, mit denen Luca Salsi zusammengearbeitet hat, zählen auch Riccardo Chailly, James Levine, Zubin Mehta, Daniele Gatti, James Conlon, Gustavo Dudamel, Nicola Luisotti, Renato Palumbo, Riccardo Frizza, Donato Renzetti, Myung-Whun Chung, Michele Mariotti und Alberto Zedda.

Luca Salsi wirkte in zwei Neuproduktionen zur Saisoneröffnung der Mailänder Scala mit: 2017 als Gérard (Andrea Chénier) und 2019 als Scarpia (Tosca). In der Titelrolle in Macbeth eröffnete er das Festival Verdi 2018 in Parma sowie die Spielzeit 2018/19 des Teatro La Fenice in Venedig. Weitere Höhepunkte waren sein Rollendebüt als Iago (Otello) mit den Berliner Philharmonikern, Macbeth in konzertanten Aufführungen unter Muti in Florenz, Rodrigo (Don Carlo) am Teatro Comunale in Bologna und am Teatro Real, Carlo (Ernani) an der Scala, Germont (La traviata) und Scarpia an der Pariser Opéra, Nabucco und Gérard an der Wiener Staatsoper sowie Germont an der Met. Im Februar 2020 gab er sein Rollendebüt als Alfio (Cavalleria rusticana) mit dem Chicago Symphony Orchestra unter Muti. Im selben Jahr sang er die Rolle des Iago erstmals in Italien – in einer Neuproduktion des Teatro del Maggio Musicale Fiorentino – und am 7. Dezember wirkte er an der Scala im Programm A riveder le stelle mit.

Im Januar 2021 gab Luca Salsi sein Rollendebüt als Ernesto in Bellinis Il pirata am Teatro San Carlo, gefolgt von Auftritten als Rodrigo am Teatro Pavarotti in Modena und als Rigoletto am Teatro del Maggio Musicale Fiorentino. Künftige Engagements führen ihn u. a. an die Wiener Staatsoper, in die Arena di Verona, an das Royal Opera House, Covent Garden, das Teatro Real, die Lyric Opera of Chicago, das Teatro San Carlo und die Scala.

mehr dazu weniger anzeigen

Fotos & Videos

Luca Salsi Sänger Bariton
Galerie öffnen
Luca Salsi Sänger Bariton
Galerie öffnen
Luca Salsi Sänger Tenor
Galerie öffnen
Luca Salsi Sänger Bariton
Galerie öffnen
Luca Salsi Bariton
Galerie öffnen
Galerie öffnen