Operncamps

Operncamps

Hanne Muthspiel-Payer

Konzeption und Leitung

passwort:klassik, Musikvermittlungsprogramm der Wiener Philharmoniker

In Zusammenarbeit mit den Wiener Philharmonikern und mit Unterstützung
der Salzburg Stiftung der American Austrian Foundation (AAF) sowie der
Solway Investment Group

In den Operncamps vertiefen sich musikbegeisterte Kinder und Jugendliche von 9 bis 17 Jahren in die Welt der Oper und verbringen mit Künstlern und erfahrenen Pädagogen eine Woche in Schloss Arenberg. Sie befassen sich ihrem Alter entsprechend mit großen Opernstoffen und präsentieren unter Mitwirkung von Mitgliedern der Wiener Philharmoniker ihre eigene Neuinterpretation in einer öffentlichen Abschlussaufführung.
Für viele Kinder und Jugendliche bedeuten die musiktheatralischen Erfahrungen und die zwischenmenschlichen Begegnungen im Rahmen der Operncamps einen Höhepunkt der Sommerferien. Damit wird auch der Grundstein für die Liebe zum Musiktheater gelegt.

Hanne Muthspiel-Payer
Konzeption und Leitung
passwort:klassik, Musikvermittlungsprogramm der Wiener Philharmoniker

Medea-Camp

Zur Oper Médée von Luigi Cherubini
Für Kinder und Jugendliche von 12 bis 15 Jahren
Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch

Wie weit darf Rache gehen? Die Zauberin Medea tat einst alles für ihren geliebten Mann Jason. Sie verriet die eigene Familie, verschaffte Jason das Goldene Vlies und floh mit ihm ins Ungewisse. Doch Jason blieb ihr nicht treu. Er verließ Medea und raubte ihr die gemeinsamen Söhne. Wir fragen uns: Wie weit darf Rache gehen? Von der berühmten Medea-Sage gibt es zahlreiche Bearbeitungen. Unter den vielen Vertonungen gilt die Oper Médée von Luigi Cherubini als die bedeutendste. Kaum jemand bringt Medeas Gefühlswelt so eindringlich zum Ausdruck: Sie ist zerrissen zwischen Liebe und Eifersucht, Gefühl und Vernunft.

Ödipus-Camp

Zur Oper Œdipe von George Enescu
Für Jugendliche von 15 bis 17 Jahren
Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch

Aus Angst vor der Erfüllung einer schrecklichen Prophezeiung verstößt König Laios aus Theben seinen neugeborenen Sohn Ödipus. Dieser wächst nicht bei seinen Eltern auf, doch die Tragödie nimmt unausweichlich ihren Lauf. Ödipus ermordet seinen leiblichen Vater, den König, ohne ihn zu erkennen, rettet Theben vor einer Bedrohung, wird selbst zum Herrscher und heiratet — ohne es zu wissen — seine Mutter, die Königin. Doch das ist noch lange nicht das Ende der Geschichte. George Enescu vertont in seiner Oper Œdipe den antiken Mythos auf atemberaubende Weise. Die Fragen, die diese Geschichte aufwirft, beschäftigen die Menschen heute genauso wie vor tausenden Jahren: Wer bin ich? Woher komme ich? Werden wir vom Schicksal gelenkt oder haben wir unser Leben selbst in der Hand?

Orpheus-Camp

Zur Opéra-bouffon Orphée aux enfers (Orpheus in der Unterwelt) von Jacques Offenbach
Für Kinder von 9 bis 12 Jahren
Camp-Sprachen: Deutsch, Englisch

Jacques Offenbachs Opéra-bouffon Orphée aux enfers ist ein munteres Verwirrspiel zwischen Götterwelt und Höllenschlund.
Der Geiger Orpheus versucht seine Frau Eurydike aus der Unterwelt zu retten. Aber will er sie überhaupt befreien? Und möchte Eurydike nicht eigentlich viel lieber dortbleiben? Welche Rolle spielt dabei eine rätselhafte Fliege? Gemeinsam entdecken wir Offenbachs spannende Musik. Wir tauchen in diese fantasievolle Traumwelt ein, reisen gemeinsam zu den Göttern auf den Olymp, steigen hinab in den tiefsten Kerker der Unterwelt und tanzen am Ende alle Cancan auf Plutos Party.