anmelden | registrieren
EN  |  DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Kostüm- und Requisitenabverkauf der Salzburger Festspiele

13 APR 2018

by FESTSPIELKIEBITZ  16:11 h;
veröffentlicht in: Pfingsten, Allgemein

Es ist wieder soweit! Die Salzburger Festspiele öffnen eine ihrer Schatzkammern und bieten die Gelegenheit, Kostümteile, besondere Stoffe und Zubehör aus dem Lager und dem Fundus der Kostümabteilung der Salzburger Festspiele zu erwerben. Zum ersten Mal werden auch Requisiten und Möbelstücke zum Verkauf angeboten.

Der Verkauf findet am Freitag, 20. April 2018, von 12 bis 19 Uhr im Karl-Böhm-Saal statt (Eingang Faistauer Foyer, neben dem Festspielshop, Hofstallgasse 1).

Es sind geschätzt 3.000 Kostüme aus Schauspiel- und Opernproduktionen der Salzburger Festspiele, die zum Verkauf angeboten werden, alle in Handarbeit entstanden. Die ältesten davon stammen aus den 1960er Jahren, aber auch Kostüme aus den vergangenen Festspielsommern sind verfügbar: etwa die Chorkostüme von Lady Macbeth von Mzensk oder farbenfrohe Schmankerl aus Die Liebe der Danae. Aussortiert werden vor allem jene Teile, die so speziell sind, dass sie auf den Bühnen der Festspiele keine Verwendung mehr finden, oder Teile, bei denen man auf den ersten Blick erkennt, aus welcher Produktion sie stammen. Wer einst welches Kleidungsstück getragen hat, ist übrigens in den meisten Kostümen vermerkt!

Auch Kleider von Berühmtheiten wird es geben: Ein Kostüm von Otto Schenk aus der Produktion Der Bauer als Millionär (1987), Samtmäntel von Jon Frederic West und Ronald Hamilton aus Tristan und Isolde (2000), Brindley Sherratts Anzug aus Benvenuto Cellini (2007), Karoline Eichhorns grünes Kleid aus Ein Sommernachtstraum (2013), Karita Mattilas Militärmantel aus Così fan tutte (2000), Kostüme von Sven-Eric Bechtolf aus Der Kirschgarten (1995) und Verbrechen und Strafe (2008) oder das traumhafte goldene Pailletten-Kleid Rebeca Olveras aus Iphigenie en Tauride (2015).

Die Kleider sind bunt gemischt: von schlicht bis elegant, von Freizeitkleidung bis zur Abendgarderobe ist alles mit dabei – auch Skurriles und Kurioses wird es zu entdecken geben. Selbstverständlich sind auch Sachen für Kinder zu haben.

Nebst all den Kostümen und Kostümteilen werden auch Masken und Accessoires sowie exklusive Stoffe für jene, die selbst kreativ sein möchten, angeboten. Nicht verkauft hingegen werden Schuhe, da diese meist wieder verwendet werden und eine Art Kapitalanlage sind.

Kleine Fundstücke sind schon ab nur einem Euro zu haben. Es gibt aber auch ganz spezielle Kleidungsstück, die mehrere Hundert Euro kosten kann, da diese in vielen Arbeitsstunden, in aufwändiger Verarbeitung und aus exklusiven Stoffen hergestellt werden. Die meisten Kostümteile kosten zwischen € 25,– und € 75,–

Schauen Sie vorbei, stöbern Sie durch ein Stück Festspielgeschichte und ergattern Sie Ihre Lieblingsteile!

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN