anmelden | registrieren
EN  |  DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Triumph der Salzburger Festspiele in den US-Magazinen

15 DEZ 2017

by FESTSPIELKIEBITZ  22:54 h;
veröffentlicht in: Oper, Allgemein

Mark Swed kürt in den LOS ANGELES TIMES die Salzburger Festspiele zu den „Festspielen des Jahres“: „Unter der Leitung des Pianisten Markus Hinterhäuser erstrahlen die in der Vergangenheit ruhmreichen Salzburger Festspiele in neuem Glanz. Dafür gab es keinen besseren Beweis als Peter Sellars´ Neuinszenierung der letzten Mozart-Oper La Clemenza di Tito. Diese warf einen scharfen Blick auf die europäische Flüchtlingskrise. Eine phänomenale Besetzung und der bizarre, irrsinnig intensive Teodor Currentzis setzten neue Maßstäbe der Mozartinterpretation – wie eine Mozartoper aussehen, klingen und welche Bedeutung sie haben kann. Zum Opernkünstler des Jahres wählt er den Südafrikaner William Kentridge, der „in seiner Neuinszenierung von Bergs Wozzeck die Bühne der Salzburger Festspiele in eine Panoramaleinwand für Video- und Installationskunst über den Ersten Weltkrieg verwandelt hat”.

Eine weitere mediale Auszeichnung wird uns von Alex Ross/THE NEW YORKER in der Listung der „Bemerkenswerken Aufführungen 2017“ zu Teil: „Peter Sellars hatte dieses Jahr zwei sehr prominente Premieren: Girls of the Golden West von John Adams … und Mozart’s Clemenza di Tito bei den Salzburger Festspielen, eine der feinsten und vollendetsten Sellars-Kreationen: eine Studie der Macht, des Verrats und des Mitgefühls, deren Besetzung von farbigen Sängern und Sängerinnen geprägt war.“

Wir freuen uns über den hohen Zuspruch!

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN