anmelden | registrieren
EN  |  DE

BIOGRAFIE

Philip Wm. McKinley

Philip Wm. McKinley inszenierte Spiderman Turn Off the Dark am Broadway, eine Produktion, die innerhalb einer Woche fast drei Millionen Dollar einspielte und damit einen neuen Kassenrekord erzielte. Überdies zählt Spiderman: Turn Off the Dark zu den 20 Produktionen mit den höchsten Einnahmen in der Geschichte des Broadway. Philip Wm. McKinley inszenierte auch das Revival von The Most Happy Fella an der New York City Opera, an der er drei Jahre als Ensemblemitglied verpflichtet war, als Beverly Sills das Haus leitete. Zu seinen weiteren Arbeiten in New York zählen die Komödie Thwak, die für den Drama Desk Award nominiert wurde, und das Off-Broadway-Kult-Musical Zombie Prom.
2014 führte Philip Wm. McKinley Regie bei einer privaten Veranstaltung für den Unternehmer und Milliardär Steve Wynn. Diese brachte ihn erneut mit Hugh Jackman zusammen, mit dem er bereits als Regisseur des für fünf Tony Awards nominierten Broadway-Musicals The Boy from Oz zusammengearbeitet hatte. Die Veranstaltung stieß auf so positives Echo, dass Steve Wynn McKinley einlud, ein zweites Projekt in Szene zu setzen. Die mehrere Millionen Dollar schwere Produktion Steve Wynn’s ShowStoppers kam im Dezember 2014 am Encore Theater heraus; sie erhielt fantastische Kritiken und wurde zu Las Vegas’ bester neuer Aufführung 2014 und bester Musikshow 2015 gekürt. CNN sprach von „einer der besten Musikshow-Premieren in der Geschichte von Las Vegas“. McKinleys nächstes Projekt mit Steve Wynn wird eine Neuauflage der Aqua-Produktion Le Rêve – The Dream am Wynn Theater sein.
Auch in der Welt von Zirkus- und Arena-Spektakeln hat sich McKinley einen Namen gemacht. So leitete er mehr Produktionen für Ringling Bros. and Barnum & Bailey als irgendeine andere lebende Person. Außerdem war er Regisseur von Ben Hur Live, einem „Opern-Sport-Spektakel“, das im September 2009 in der O2-Arena in London seine Premiere erlebte.
Gemeinsam mit Mark Fisher von Stufish konzipierte McKinley das millionenschwere theatrale Rock-Zirkus-Spektakel Voyage de la Vie, das 2010 in Resorts World Sentosa in Singapur herauskam. Das Magazin Time Out kürte die Produktion, für deren Leitung und Regie McKinley verantwortlich zeichnete, zur „herausragendsten Produktion“ der Saison.
McKinley ist als Regisseur des Spielfilms The Man Who Saved Paris engagiert, den Dean Zanuck (Get Low, Road to Perdition) produzieren wird. The Man Who Saved Paris ist die Geschichte eines Schelms, Schurken und Zuchthäuslers, der das vornehmste Bordell in Paris betrieb und als einer der größten Helden Frankreichs galt. 

Stand: Mai 2016

Philip Wm. McKinley, © ohne Angabe / no details available

Philip Wm. McKinley, © ohne Angabe / no details available

BILDERGALERIE

Philip Wm. McKinley