http://www.salzburgerfestspiele.at/archivdetail/programid/4458
Salzburger Festspiele > INSTITUTION > ARCHIV > Archivdetail
EN
DE

PROGRAMMDETAIL

Requiem c-Moll

AUFFÜHRUNG

  • 13. Juni 2011, 11:00 Uhr

SPIELSTÄTTE

Felsenreitschule

PROGRAMM

LUIGI CHERUBINI • Chant sur la mort de Joseph Haydn für Sopran, zwei Tenöre und Orchester

LUIGI CHERUBINI • Requiem c-Moll für Chor und Orchester

INFORMATION

Ende voraussichtlich um 12:20 Uhr.

Programm drucken (PDF)

INTERPRETEN

Claudia Boyle, Sopran
Anicio Zorzi Giustiniani, Tenor
Gustavo De Gennaro, Tenor
La Stagione Armonica
Sergio Balestracci, Choreinstudierung
Philharmonia Chor Wien
Walter Zeh, Choreinstudierung
Orchestra Giovanile Luigi Cherubini
Riccardo Muti, Dirigent

ZUR PRODUKTION

Das Requiem in c-Moll, das Luigi Cherubini im Jahr 1816 für eine Erinnerungsfeier an die Hinrichtung Ludwigs XVI. schrieb, stellt einen Höhepunkt in der Geschichte der Kirchenmusik dar. Fern von purer Äußerlichkeit verbindet Cherubini darin seine meisterhafte Beherrschung polyphoner Satztechniken mit einer sensiblen Ausdeutung des Textes und großer Ausdruckstiefe. Dabei verzichtet Cherubini auf den Einsatz von Solostimmen. Zu den vielen Komponisten, die das c-Moll-Requiem bewunderten, zählte auch Beethoven, bei dessen Trauerfeier das Werk ebenfalls erklang. 

VIDEO

You need Flash player 8+ and JavaScript enabled to view this video.




suchen

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN