anmelden | registrieren
EN  |  DE

SALZBURGER FESTSPIELE | KONZERT 2017

Orchesterkonzert

BESTELLEN

Großes Festspielhaus

Interpreten: Antonio Pappano, Tatiana Serjan, Bryn Terfel
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Richard Wagner, Giuseppe Verdi

Jubiläumskonzert Anne-Sophie Mutter 

BESTELLEN

Großes Festspielhaus

Interpreten: Anne-Sophie Mutter, Hwayoon Lee, Maximilian Hornung, Roman Patkoló, Daniil Trifonov, Mutter’s Virtuosi
Werke von Franz Schubert, Antonio Vivaldi

Arienmatinee

BESTELLEN

Stiftung Mozarteum – Großer Saal

Interpreten: Max Emanuel Cencic, George Petrou, Armonia Atenea
Werke von Antonio Vivaldi, Georg Friedrich Händel, Nicola Porpora

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Erste Produktionsfotos von Ariodante

by FESTSPIELKIEBITZ  11:36 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 26 Mai 2017 ) Es ist eine Geschichte tiefer und ehrlicher Liebe – ein universelles, gültiges Thema. Es geht um die Verletzbarkeit und Empfindsamkeit von Menschen.

weiterlesen ...

Tenor Norman Reinhardt im Interview

by FESTSPIELKIEBITZ  10:51 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 12 Mai 2017 ) Die Proben für die Neuproduktion Ariodante haben begonnen - Tenor Norman Reinhardt spricht über seine Arbeit in verschiedenen Genres und über sein Engagement zu Pfingsten.

weiterlesen ...

Zahl der Jugendabos verdoppelt

by FESTSPIELKIEBITZ  12:23 h;
veröffentlicht in: Oper, Schauspiel, Konzert, Pfingsten, Allgemein

( 18 Apr 2017 ) Wegen der großen Nachfrage verdoppeln die Salzburger Festspiele 2017 die Zahl der Jugendabos. Insgesamt werden 6000 Karten aus Oper, Schauspiel und Konzert mit einer Ermäßigung von bis zu 90% an Interessenten bis zum vollendeten 26. Lebensjahr (nach dem 30. Juni 1990 geboren) reserviert.

weiterlesen ...

Johanna Maier & Söhne kochen im Festspielhaus

by FESTSPIELKIEBITZ  14:25 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 4 Apr 2017 ) Die Spitzenköchin Johanna Maier und ihre Söhne verwöhnen die Gäste mit einem extra für die Festspiele kreierten frühsommerlichen Menü. Mit den Jahreszeiten und mit der Natur im Einklang – dafür steht die Küche von Johanna Maier.

weiterlesen ...

Musikalische Sinnlichkeit

by FESTSPIELKIEBITZ  12:16 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 30 Dez 2016 ) Cecilia Bartoli im Gespräch über die Salzburger Festspiele Pfingsten und die Neuproduktion von Händels Ariodante, ihre erste Hosenrolle in Salzburg.

weiterlesen ...

Einzelkarten für die Salzburger Festspiele Pfingsten 2017 ab sofort online erhältlich

by FESTSPIELKIEBITZ  12:01 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 14 Okt 2016 ) Ab heute können Sie Ihre Tickets für die Salzburger Festspiele Pfingsten 2017 nicht mehr nur im Abonnement buchen, sondern für alle Vorstellungen, für die noch Karten verfügbar sind, auch Einzelkarten bestellen. Freuen Sie sich auf Cecilia Bartolis künstlerisches Feuerwerk unter dem Motto „Wonne der Wehmut“!

weiterlesen ...

Wonne der Wehmut • Salzburger Festspiele Pfingsten 2017

by FESTSPIELKIEBITZ  09:45 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 17 Mai 2016 ) „Ich freue mich auf das 6. Programm von und mit Cecilia Bartoli und darauf, dass die Zusammenarbeit auch mit dem neuen Intendanten Markus Hinterhäuser fortgesetzt wird. Die Unterschiedlichkeit dieser sechs Programme zeigt die Vielfalt der Interessen der Künstlerischen Leiterin Cecilia Bartoli“, sagt Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler. „Es ist ein Glücksfall für Salzburg und die Pfingstfestspiele und eine wunderbare Perspektive für meine neue Intendanz, weiterhin mit dieser großen Künstlerin arbeiten zu können“, sagt Markus Hinterhäuser, ab 2017 Intendant der Salzburger Festspiele.

weiterlesen ...

Ossian und die Geburt der Romantik

by FESTSPIELKIEBITZ  08:40 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 17 Mai 2016 ) Von Intellektuellen aus Edinburgh ermutigt, veröffentlichte der Gälisch sprechende schottische Highlander James Macpherson (1736–1796) im Jahre 1760 seine Fragmente alter Dichtung, gesammelt im schottischen Hochland und übersetzt aus dem Gälischen. Wie andere vor ihm (etwa der schreibkundige Same Olaus Sirma) förderte er dem Wunsch entsprechend ausgewählte und bearbeitete Texte zutage, von denen er meinte, sie könnten einem kultivierten Leserkreis als literarisches Erbe eines unbekannten primitiven Volkes zugemutet werden.

weiterlesen ...

Großer Erfolg für die Pfingstfestspiele 2016

by FESTSPIELKIEBITZ  20:10 h;
veröffentlicht in: Uncategorized, Pfingsten

( 16 Mai 2016 ) Es waren die fünften Pfingstfestspiele, die Cecilia Bartoli künstlerisch leitete. Unter dem Motto „Romeo und Julia“ gab es ein breitgefächertes Programm, das verschiedenste Genres bediente: Zwölf Veranstaltungen – Konzerte, Oper, Ballett, eine Lesung, drei Kinofilme und ein Galadinner – fanden zwischen 13. und 16. Mai 2016 statt.

Mit Standing Ovations und begeistertem Jubel wurde die erste Premiere der diesjährigen Salzburger Pfingstfestspiele am Freitagabend vom Publikum aufgenommen. Für die West Side Story hatte der Bühnenbildner George Tsypin die Felsenreitschule in einen Straßenzug New Yorks verwandelt:

weiterlesen ...

„Giulietta e Romeo“ – ein wiederentdecktes Opernjuwel

by FESTSPIELKIEBITZ  10:47 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 13 Mai 2016 ) Am Pfingstsamstag steht die konzertante Aufführung der Oper Giulietta e Romeo von Nicola Antonio Zingarelli auf dem Programm. Dieses Juwel der neapolitanischen Schule war seit seiner Uraufführung 1796 bis in die späten 1820er Jahre ein derartiger Publikumserfolg, dass es – dem vorherrschenden Operngeschmack der Zeit angepasst – immer wieder in immer neuen Fassungen aufgeführt wurde. Die Partitur der Originalversion bildet die Grundlage für die Aufführung bei den Salzburger Pfingstfestspielen. Den Romeo singt einer der virtuosesten Countertenöre der heutigen Zeit, Franco Fagioli.

weiterlesen ...

Hochkarätig besetztes Galakonzert als Abschluss der Pfingstfestspiele 2016

by FESTSPIELKIEBITZ  11:00 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 11 Mai 2016 ) Zum krönenden Abschluss der Salzburger Pfingstfestspiele 2016 findet am 16. Mai um 16.00 Uhr im Großen Festspielhaus ein Galakonzert statt. Unter der Leitung von Marco Armiliato verzaubern Sie Angela Gheorghiu, Juan Diego Flórez und Benjamin Bernheim gemeinsam mit den Wiener Symphonikern mit Werken rund um Romeo und Julia. 

weiterlesen ...

Prokofjews Ballett „Romeo und Julia“ darf bei den Pfingstfestspielen nicht fehlen

by FESTSPIELKIEBITZ  10:45 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 10 Mai 2016 ) Am 15. Mai steht John Crankos Ballett-Inszenierung von Romeo und Julia nach William Shakespeare mit der Musik von Sergej Prokofjew auf dem Programm. Für Bühnenbild und Kostüme zeichnet Jürgen Rose verantwortlich. Seine äußerst stimmige Ausstattung ist einer der Faktoren, der zum speziellen Zauber von Romeo und Julia beiträgt. Musikalisch begleitet werden die Solisten und das Ensemble des Stuttgarter Ballett vom Mozarteumorchester Salzburg unter der Leitung von James Tuggle. Erleben Sie ein sonnendurchflutetes, mediterranes Verona auf der Bühne des Großen Festspielhauses!

weiterlesen ...

Zingarellis Oper „Giulietta e Romeo“

by FESTSPIELKIEBITZ  12:01 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 9 Mai 2016 ) E. T. A. Hoffmann schwärmt im 2. Stück seiner Kreisleriana von der „unbeschreiblichen Macht der unwiderstehlichsten Wirkung auf jedes empfängliche Gemüt“ und charakterisierte damit die seinerzeit zu größter Berühmtheit gelangte Arie „Ombra adorata aspetta“, mit der Romeo in Zingarellis Oper Giulietta e Romeo nach Einnahme des Giftes den Schatten seiner vermeintlich verstorbenen Geliebten anruft. Nicht nur diese literarische Würdigung, sondern auch der Umstand, dass Zingarellis Oper seit ihrer Uraufführung im Jahre 1796 bis in die späten 1820er Jahre hinein in immer wieder neuen, dem herrschenden Operngeschmack geschuldeten Fassungen auf der Bühne zu erleben war, zeugt von der ungeheuren Beliebtheit des Werkes.

weiterlesen ...

Die Geschichte von „Romeo und Julia“ als roter Faden im Programm der Pfingstfestspiele

by FESTSPIELKIEBITZ  08:20 h;
veröffentlicht in: Oper, Pfingsten

( 25 Apr 2016 ) Die uralte Geschichte von Romeo und Julia zieht sich als roter Faden durch das Programm der Salzburger Pfingstfestspiele. Den Anfang macht die West Side Story, die noch immer aktuelle Bearbeitung des „Romeo und Julia“-Stoffes nach einer Idee von Jerome Robbins, dem Buch von Arthur Laurents, der Musik von Leonard Bernstein und Gesangstexten von Stephen Sondheim. Zum ersten Mal singt Weltstar Cecilia Bartoli die Maria, Norman Reinhardt ist ihr Tony, PhilipWm. McKinley wird das Stück in Szene setzen.

weiterlesen ...

Die „West Side Story“ bringt Musicalstars vom Broadway nach Salzburg

by FESTSPIELKIEBITZ  12:45 h;
veröffentlicht in: Oper, Pfingsten

( 8 Feb 2016 ) Die Pfingstfestspiele werden 2016 das erste Mal in ihrer Geschichte mit einem Musical eröffnet. Auf dem Programm steht passend zum Motto des Festivals – Romeo und Julia – die West Side Story. Neben Cecilia Bartoli und Norman Reinhardt sind zahlreiche Größen des Musical-Business auf der Besetzungsliste zu finden. Unter ihnen Karen Olivo als Anita und George Akram als Bernardo.

weiterlesen ...

Ehren-Promenteus 2015 für die Salzburger Festspiele und Cecilia Bartoli

by FESTSPIELKIEBITZ  17:10 h;
veröffentlicht in: Pfingsten, Allgemein

( 19 Okt 2015 ) Festspielpräsidentin Dr. Rabl-Stadler hat sich bei Cecilia Bartoli erfolgreich dafür eingesetzt, im Rahmen der Pfingstfestspiele Salzburg 2014 einen Benefiz-Galaabend im Großen Festspielhaus für die Kinderseelenhilfe zu veranstalten. Der Galaabend erbrachte einen Reinerlös von 110.000 Euro für die Kinderseelenhilfe. Die Pro Mente Salzburg bedankt sich bei Präsidentin Dr. Rabl-Stadler und Cecilia Bartoli mit dem Ehren-Promenteus 2015.

weiterlesen ...

Einzelkarten für die Pfingstfestspiele 2016 ab sofort online erhältlich

by FESTSPIELKIEBITZ  09:15 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 12 Okt 2015 ) Ab heute können Sie Ihre Tickets für die Pfingstfestspiele 2016 nicht mehr nur im Abonnement buchen, sondern für alle Vorstellungen, für die noch Karten verfügbar sind, auch Einzelkarten bestellen. Freuen Sie sich auf Cecilia Bartolis künstlerisches Feuerwerk!

weiterlesen ...

Cecilia Bartoli über „Romeo und Julia“

by FESTSPIELKIEBITZ  10:35 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 26 Mai 2015 ) War Verona, die Stadt Romeo und Julias, in meiner Kindheit nur ein fernes Sehnsuchtsziel, so wurde sie für mich als Teenager zum konkreten Schauplatz – in einer meiner ersten Opernrollen als Alboino in Fioravantis Bertoldo, Bertoldino e Cacasenno. Leider wurde die Premiere für alle Beteiligten ein vollkommenes Fiasko (Pfiffe, Gebrüll, Buhs und Füßescharren eingeschlossen), sodass mein damaliger Freund – mit stolz geschwellter Brust eben noch aus Rom angereist – seiner am Boden zerstörten und erfolglosen kleinen Freundin stante pede die Liebe aufkündigte. Gemeinsames Turteln auf Julias Balkon oder das Verstecken von Liebesbriefen im mittelalterlichen Gemäuer waren also nicht mehr angesagt, nur das Gift hätte ich dem Ungetreuen am liebsten auch gleich selbst noch eingeträufelt …! „Vendetta alla Romana“ also und keine Romeo-und-Julia-Romantik!

weiterlesen ...

Pfingsten 2016 • Vorwort von Stephen Greenblatt zu „Romeo und Julia“

by FESTSPIELKIEBITZ  10:20 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 26 Mai 2015 ) „Was dieses Geschäft betrifft“, schrieb der große Essayist Michel de Montaigne in Bezug auf sein Liebesleben, „habe ich mich niemals völlig gehen lassen; ich hatte meine Freude daran, aber ich habe mich nie selbst vergessen; stets habe ich mir den wenigen Verstand und die Urteilskraft erhalten, mit der die Natur mich ausgestattet hat, ihnen und mir zum Dienste; eine kleine Erregung, aber keine Torheit.“
„Eine kleine Erregung, aber keine Torheit“: Shakespeares Zeitgenosse Montaigne schloss sich damit einer jahrhundertealten Empfehlung von Philosophen und Moralisten an. Die strengsten unter ihnen predigten die völlige Unterdrückung jeglichen Verlangens; die meisten jedoch rieten bloß zur Zurückhaltung – maßvoll zu sein in Liebesangelegenheiten, sich zu beherrschen und Leichtsinnigkeiten zu vermeiden. Wie der ihm wohlgesinnte Klosterbruder dem unbesonnenen und liebeskranken jungen Romeo am Beginn des Stückes rät: „Liebe maßvoll!“

weiterlesen ...

Pfingstfestspiele unter Cecilia Bartoli sind Sänger-Olymp und Publikumsmagnet

by FESTSPIELKIEBITZ  09:12 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 26 Mai 2015 ) Die Pfingstfestspiele haben mit Weltstar Cecilia Bartoli künstlerisch und ökonomisch eine neue Dimension erreicht. Dass so viele Besucher auch zu Pfingsten nach Salzburg strömen, um Cecilia Bartolis Energie und ihr klug zusammengestelltes Programm zu erleben, freut mich natürlich als kaufmännische Verantwortliche besonders. Großer Dank gilt Rolex, dem Sponsor der Salzburger Pfingstfestspiele“, so Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

weiterlesen ...

„Buhlschaft“ Brigitte Hobmeier ist Goethes Iphigenie

by FESTSPIELKIEBITZ  14:56 h;
veröffentlicht in: Schauspiel, Pfingsten

( 20 Mai 2015

Wie wird eine Lesung zum Ereignis? Wenn die „Buhlschaft“ persönlich zur mythischen Priesterin wird. Am Pfingstsamstag verleiht Brigitte Hobmeier der Frauengestalt Iphigenie ihre Stimme. Gemeinsam mit Sven-Eric Bechtolf, Michael Rotschopf, Marcus Bluhm und Hans-Michael Rehberg liest sie um 11:00 Uhr in der Stiftung Mozarteum Goethes Iphigenie auf Tauris, ein Schauspiel in fünf Aufzügen nach der Vorlage von Euripides’ Iphigenie bei den Taurern. Lassen Sie sich dieses literarische Highlight bei den Pfingstfestspielen 2015 nicht entgehen. Tickets und weitere Informationen gibt es hier.

Helden und Motive der griechischen Mythologie mit Philippe Jaroussky

by FESTSPIELKIEBITZ  10:30 h;
veröffentlicht in: Konzert, Pfingsten

( 15 Mai 2015 ) Der französische Countertenor Philippe Jaroussky zählt zu den gefragtesten Sängern seines Fachs. Im Rahmen der Salzburger Pfingstfestspiele stand er unter anderem 2012 neben Cecilia Bartoli in Händels Giulio Cesare auf der Bühne. Dieses Jahr ist er mit seinem eigenen Arienkonzert zurück auf der Bühne des Hauses für Mozart.

weiterlesen ...

„Iphigénie en Tauride“ • Eine Oper der Aufklärung

by FESTSPIELKIEBITZ  09:45 h;
veröffentlicht in: Oper, Schauspiel, Pfingsten

( 13 Mai 2015 Iphigénie en Tauride, eine Tragédie in vier Akten von Christoph Willibald Gluck, steht sowohl Pfingsten als auch bei den Sommerfestspielen auf dem Programm. Wer ist diese Iphigenie, deren Schicksal neben Christoph Willibald Gluck viele Künstler wie Goethe, Racine, Händel, Tommaso Traetta und Niccolò Jommelli inspirierte?

weiterlesen ...

„Blindverkostung mit Spelunkenjenny“ • Finale Auswahl der Festspiel Cuvée 2015

by FESTSPIELKIEBITZ  13:40 h;
veröffentlicht in: Pfingsten, Allgemein

( 30 Apr 2015 ) Schlumberger ist auch 2015 exklusiver Sektpartner der Salzburger Festspiele. Am 27. April 2015 wurde in der traditionellen Produktionsstätte von Schlumberger in Bad Vöslau, mit Unterstützung der Spelunkenjenny (verkörpert von Nestroypreisträgerin und Kammerschauspielerin Sona MacDonald), die Salzburger Festspiel Cuvée 2015 von Sommeliers und Journalisten in einer Blindverkostung gekürt.

weiterlesen ...

Hohe Sangeskunst zu Pfingsten

by FESTSPIELKIEBITZ  15:12 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 17 Apr 2015 ) Mag vielleicht das Verhältnis zwischen Vätern und Söhnen in der Götterwelt durchaus problematisch gewesen sein, ist bei den Pfingstfestspielen mit der Matinee von Christoph und Julian Prégardien eine besondere Form familiärer Harmonie zu erleben.

weiterlesen ...

„Iphigénie en Tauride“ • Musikalischer Genuss zu Pfingsten und im Sommer!

by FESTSPIELKIEBITZ  12:02 h;
veröffentlicht in: Oper, Pfingsten

( 10 Apr 2015 ) Fragt man Cecilia Bartoli, was sie an der ersten Gluck-Partie, die sie auf der Bühne singen wird, besonders reize, antwortet sie: „Einerseits die genaue Behandlung des Wortes bzw. das Austarieren von Text und Musik, andererseits die überzeugende, menschliche Darstellung einer Figur, die eben keine kalte griechische Statue ist, sondern eine Frau voller Zweifel und Gefühle. Im Vergleich zu Goethes Iphigenie wirkt Glucks Iphigénie lebendiger, leidenschaftlicher, rebellischer.“

weiterlesen ...

Der Sommernachtstraum – ein Juwel

by FESTSPIELKIEBITZ  14:09 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

( 12 Mär 2015

Publikum und Presse waren und sind sich selten so einig: John Neumeiers Ballett-Choreographie von Shakespeares Sommernachtstraum ist eine seiner schönsten und gelungensten Arbeiten. Sie ist ein Juwel. „Betörender Zauber, eine magische Mischung“: so lautet nur eine der vielen Kritiken zur erfolgreichen Inszenierung des Hamburger Ballettdirektors Neumeier, die am 24. Mai im Großen Festspielhaus zu sehen ist.

weiterlesen ...

Mythos ohne Pathos

by FESTSPIELKIEBITZ  11:59 h;
veröffentlicht in: Oper, Pfingsten

( 9 Jän 2015 ) Was verbindet Cleopatra, Norma, Cenerentola und Iphigénie? Cecilia Bartoli erstellt mit Passion Studien bewegender Schicksale. Interview mit Cecilia Bartoli über ihr Rollendebut in der Titelpartie von Christoph Willibald Glucks Iphigénie en Tauride.

weiterlesen ...

MODIMIDOFRSASO
234
5

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN

 

Bitte beachten Sie unser Abonnement Pfingsten 2017.
Einzelkarten sind ab 14. Oktober 2016 über die einzelnen Programmseiten online erhältlich.


Download: Programmfolder Pfingstfestspiele 2017