EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Theater der Zukunft

22 JUN 2011

by FESTSPIELKIEBITZ  17:03 h;
veröffentlicht in: Schauspiel, Allgemein

Thomas Oberender, Helga Rabl-Stadler, Ingrid Roosen-Trinks, Martine Dennewald

Young Directors Project 2011 – powered by Montblanc

Seit 2002 unterstützt die internationale Kulturmarke Montblanc im Rahmen der Salzburger Festspiele das innovative Young Directors Project, ein spannender Wettbewerb für junge, internationale Theaterregisseure und ihre Ensembles. Das Young Directors Project – powered by Montblanc feiert dieses Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und ist aus dem Spielplan der Salzburger Festspiele nicht mehr wegzudenken. „Was mich aber ganz besonders freut ist, dass viele Teilnehmer mittlerweile auch eine erfolgreiche, internationale Karriere gemacht haben“, meint Lutz Bethge, CEO Montblanc International.

Thomas Oberender, Schauspielchef der Salzburger Festspiele, hat dieses Jahr fünf Regisseure und ihre Ensembles aus den USA, Dänemark, Schweden, Großbritannien und Belgien eingeladen. ,,Im zehnten Jahr des Young Directors Project interessieren uns besonders jene jungen Theaterkünstler, die sich mit dem Eintauchen des Zuschauers in die Aufführung beschäftigen und die dem Theater dafür, im wahrsten Sinne, neue Räume eröffnen. Der Besucher ist mitten drin im Theatergeschehen, während die Schauspieler plötzlich ,draußen‘ spielen: nicht mehr im Theater, sondern unter den Zuschauern – und mitten in der Stadt, im Festspielbezirk, im Museum und in Häusern Salzburgs“, so Oberender.

Das Londoner Künstlerduo Lundahl & Seitl lädt zum Besuch eines imaginären Museums inmitten des Salzburger Museums der Moderne ein; das dänische Künstlerkollektiv SIGNA lässt die Zuschauer auf die Spurensuche nach einem verschwundenen Hausbesitzer gehen. Die Künstler der schwedischen Gruppe Poste Restante geben u.a. Kurse im Flirten und in guten Tischmanieren samt der Gelegenheit, das Gelernte anzuwenden, und die belgische Gruppe Ontroerend Goed entwickelt ein Spiel, in dem sich der Zuschauer – und nur er allein – selber sieht, wie er es sonst nie könnte. Die Produktion von The TEAM findet auf der Bühne des republic statt und nimmt die Zuschauer mit auf eine Zeitreise quer durch die Geschichte der USA, die ins Herz des amerikanischen Kapitalismus führt.

Der Spielplan des Young Directors Project erlaubt es im Jubiläumsjahr, innerhalb von zwei Tagen alle fünf Aufführungen in einer frei gewählten Reihenfolge zu erleben. Und ganz im Sinne Max Reinhardts wird die Stadt zu Kulisse.

Die prominente und fachkundige Jury besteht dieses Jahr wieder aus Dr. Helga Rabl-Stadler (Präsidentin der Salzburger Festspiele) und Thaddaeus Ropac (Galerie Ropac), die das Projekt seit Beginn begleiten. Weiters werden wie im Vorjahr die Schauspielerin Birgit Minichmayr (Salzburgs ,,Buhlschaft“), die Journalistin Andrea Schurian und der Schauspieler Klaus Maria Brandauer die Jury vervollständigen.

Zusätzlich zum gesamten Projektsponsoring stiftet Montblanc den Preis für die beste Regiearbeit. Der Gewinner des Montblanc Young Directors Award 2011 erhält ein Preisgeld in der Höhe von € 10.000,– und den exklusiv für dieses Projekt entworfenen Montblanc Max Reinhardt Pen. 

Weiterführende Informationen finden Sie unter www.salzburgerfestspiele.at/ydp2011/ 

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN