anmelden | registrieren
EN  |  DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

175 Jahre Wiener Philharmoniker

28 MÄR 2017

by FESTSPIELKIEBITZ  09:15 h;
veröffentlicht in: Oper, Konzert, Allgemein

Wiener Philharmoniker © Terry Linke
In der Geschichte der Wiener Philharmoniker, die am 28. März 2017 ihr 175-Jahr-Jubiläum begehen, nimmt Salzburg einen besonderen Rang ein. „Hier trat das Ensemble im Juli 1877 erstmals außerhalb Wiens auf. Hierhin führte die Wiener Philharmoniker die letzte Reise während des Zweiten Weltkriegs und die erste Tournee nach Kriegsende. Ab 1925 wurde unsere Stadt zur Sommerheimat des Orchesters. Man kann ohne Übertreibung behaupten, ohne die Wiener Philharmoniker gäbe es zwar Festspiele in Salzburg, aber es wären nicht die Salzburger Festspiele“, sagt Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler.

Als – zwei Jahre nach der Gründung der Salzburger Festspiele im August 1920 – in der Saison 1922 erstmals auch ein Musikprogramm bei den Salzburger Festspielen geplant war, lag es auf der Hand, dieses zunächst im Zeichen Mozarts und unter Mitwirkung der Wiener Philharmoniker zu realisieren. Seither hat das Orchester mit etwa 2.200 Opernaufführungen und 800 Konzerten das musikalische Niveau vorgegeben, für das Salzburg berühmt wurde – stets im Zusammenklang mit jenen Dirigenten, die am Pult des Orchesters jeweils den Ton angeben durften.

Seit fast 100 Jahren tragen nun die Salzburger Festspiele also gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern und ihren Dirigenten die Botschaft der Musik in alle Welt.

Die Salzburger Festspiele gratulieren zum Jubiläum!


Erleben Sie die Wiener Philharmoniker in diesem Festspielsommer bei den Opern Aida, Lady Macbeth von Mzensk, Lear und Wozzeck sowie in ihrer Konzertreihe!

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN