anmelden | registrieren
EN  |  DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Festspielnadel mit Rubin an Peter Simonischek

9 AUG 2016

by FESTSPIELKIEBITZ  10:03 h;
veröffentlicht in: Schauspiel, Allgemein

Kaspar Simonischek, Peter Simonischek, Helga Rabl-Stadler, Brigitte Karner, Sven-Eric Bechtolf (Foto: SF/Andreas Kolarik)
Am Vorabend seines 200. Auftritts bei den Salzburger Festspielen bekam Peter Simonischek von Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler und dem künstlerischen Direktor Sven-Eric Bechtolf die Festspielenadel mit Rubin – umgeben von vielen Freunden aus dem Schauspiel.
Dazu Festspielpräsidentin Dr. Helga Rabl-Stadler:
„200 Mal – das haben Dir nur Wenige vorgemacht und das wird Dir auch nicht so schnell einer nachmachen. Natürlich waren es vor allem die 8 Jahre und 91 Vorstellungen als „der Jedermann“, die die Zahl Deiner Auftritte in diese Rekordhöhe schnellen ließ.

Aber wenn Du Ende August Deine Zelte in Salzburg abbrechen wirst, werden es beachtliche 117 andere Bühnenerscheinungen sein, die Dich zum Festspieler schlechthin gemacht haben und machen.
Du hast auf dem Domplatz und im Großen Festspielhaus gespielt, in der Felsenreitschule und im Landestheater, auf der Pernerinsel, im Mozarteum und in unseren schönsten Kirchen.
Und Du bist wohl der einzige Schauspieler, der an drei musikalischen Uraufführungen der Festspiele mitgewirkt hat:
2006 unter dem Dirigat von Riccardo Muti in einem Auftragswerk an Fabio Vacchi
,
2013 im Rahmen einer Mozartmatinee in der Passion Giordano Bruno von Gerhard Wimberger
und im ersten Konzert der Wiener Philharmoniker 2016 als Narrator in Peter Eötvös Oratorium Halleluja – Balbulum mit einem Libretto von Péter Esterházy, für den diese Uraufführung leider zum Nachruf wurde.

Narrator – ein Erzähler, ein verdammt guter, ein mitreißender, verführender – das warst und bist Du
.“
Rabl-Stadler ließ all seine Salzburger Festspielauftritte von Torquato Tasso im Jahre 1982 bis zum derzeit laufenden Sturm von Shakespeare Revue passieren. Und fügte an: „Mit Deinem Jedermann hast Du Festspielgeschichte geschrieben. Christian Stückl hat mit Deiner Hilfe dem vielgescholtenen Gründungsstück unserer Festspiele neuen Sinn gegeben.“

 

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN