EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Golem – Mensch und Maschine?

16 AUG 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  10:10 h;
veröffentlicht in: Schauspiel, Allgemein

Untitled (Hector) © Robert Longo
Sieben Jahre vor dem ersten Tonfilm The Jazz Singer erschien der heute als Klassiker angesehene Stummfilm Golem, wie er in die Welt kam von Paul Wegener. Das Ensemble 1927 unter der Regie von Suzanne Andrade zeigt die Uraufführung der neuen Produktion nach Motiven aus dem Roman Der Golem von Gustav Meyrink.
Die Welt bricht aus den Fugen – vor Beginn des Ersten Weltkriegs fängt der Prager Schriftsteller Gustav Meyrink in seinem Roman Der Golem die Atmosphäre des heraufziehenden Krieges und der Vernichtung in seinem metaphorischen und symbolischen Werk ein. Die Welt schwankt, die Realität verschwimmt, Wahrheit wird unklar und am Schluss weiß der Leser nicht, wer nun der Golem ist oder war – vielleicht ja der Erzähler selbst?
Ausgehend von diesem Klassiker der fantastischen Literatur nähert sich das Ensemble 1927 dem Grundkonflikt des Romans an: der Auseinandersetzung zwischen Technik und Mensch. Wie auch in Meyrinks Roman verschwimmen die Grenzen zwischen dem künstlichen Gehilfen, der Maschine Golem, und seinem Schöpfer, dem Menschen. Wie auch im Roman stellt sich die Frage nach der Verschmelzung zwischen Mensch und Maschine, dem Verlust der Identität durch das Einswerden und der Gefahr, dass der Mensch nicht nur von der Maschine in seinen Fähigkeiten überholt wird, sondern ihr unterliegt.
Golem im Rahmen der Salzburger Festspiele ist jedoch keine bloße Inszenierung des Romans von Gustav Meyrink, sondern vielmehr eine aktuelle in einer Welt, die noch mehr als jene vor 100 Jahren von Technologie kontrolliert wird.
Letztes Jahr konnte Suzanne Andrade mit ihrem Ensemble 1927 das Publikum mit der Produktion The Animals and Children took to the Streets faszinieren. Mit einer sehr filmisch anmutenden Theaterästhetik waren die Künstler bei den Salzburger Festspielen 2013 im Young Directors Project powered by Montblanc im Wettbewerb. Mit der Uraufführung Golem kehren sie nun zu den Salzburger Festspielen zurück.
Wenn Sie diesen spannenden Theaterabend nicht versäumen wollen, können Sie hier Karten buchen. Viel Vergnügen!


LOGIN | PASSWORT VERGESSEN