EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Montblanc & Salzburg Festival Young Directors Project 2014

31 JUL 2014

by FESTSPIELKIEBITZ  16:52 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Sven-Eric Bechtolf, Helga Rabl-Stadler, Lutz Bethge (Foto: Franziska Krug)
Vier internationale Produktionen bei den Salzburger Festspielen 2014
Sven-Eric Bechtolf, Leiter des Schauspiels der Salzburger Festspiele, zeigt 2014 zwei YDP-Produktionen im republic und jeweils eine Arbeit in der ARGEkultur sowie im Kunstquartier. Die  YDP-Koproduktion mit dem Düsseldorfer Schauspielhaus Hinkemann, das expressionistische Meisterwerk von Ernst Toller, wird in einer Inszenierung des jungen serbischen Regisseur Miloš Lolić gezeigt. Der Salzburger Dichter Walter Kappacher hat für die Salzburger Festspiele ein Stück über den Salzburger Dichter Georg Trakl geschrieben. Es heißt Der Abschied und wird im YDP in der Regie von Nicolas Charaux uraufgeführt. Mit einem sehr humorvollen Orpheus, der Django Reinhardt verblüffend ähnlich sieht, ist das Little Bulb Theatre aus London in der Regie von Alexander Scott zu sehen. Und in einer Koproduktion mit dem Mozarteum werden die Studierenden der Schauspiel-, Bühnenbild- und Regieklassen der Universität Mozarteum unter der Leitung von Hans-Werner Kroesinger auf Spurensuche zwischen 1914 und 1918 gehen.
Arbeitstitel: 36566 Tage.
Alle Aufführungen werden in Originalsprache mit englischen bzw. deutschen Übertiteln gezeigt und wenden sich somit an das breitgefächerte, internationale Festspielpublikum.

Die Jury des Young Directors Projects
Die Jury besteht dieses Jahr wieder aus Dr. Helga Rabl-Stadler (Präsidentin der Salzburger Festspiele) und Thaddaeus Ropac (Galerie Ropac), die das Projekt seit Beginn begleiten. Wir freuen uns, Jürgen Flimm, YDP-Gründer und derzeit Intendant der Berliner Staatsoper Unter den Linden, neu für die heurige Jury gewonnen zu haben. Weiters sind neu in der Jury Georg Schmiedleitner, Regisseur der heurigen Festspielproduktion Die letzten Tage der Menschheit sowie Julia Gschnitzer, bei den Festspielen aktuell in der Rolle von Jedermanns Mutter zu sehen. 

Verleihung des Montblanc Young Directors Award 2014
Donnerstag, 21. August 2014
Zusätzlich zum gesamten Projektsponsoring stiftet Montblanc den Preis für die beste Regiearbeit. Der Gewinner des Montblanc Young Directors Award 2014 erhält ein Preisgeld in der Höhe von € 10.000,-- und den exklusiv für dieses Projekt entworfenen Max Reinhardt Pen.

Abschlussprojekt Young Directors Project powered by Montblanc bei den Salzburger Festspielen
Insgesamt 51 YDP Produktionen aus 23 Ländern und vier Kontinenten haben bis zum Ende des diesjährigen Sommers verschiedene Spielstätten der Salzburger Festspiele erobert und das Programm mit zeitgenössischen Formaten enorm bereichert. Mit seiner Aufgabenstellung, aufstrebende Talente zu unterstützen, hat das Young Directors Project in den letzten Jahren jungen Regisseuren und deren Ensembles aus der ganzen Welt ermöglicht, erfolgreiche Karrieren einzuschlagen.

Maßgeblich geprägt wurde das Programm durch die jeweiligen Schauspieldirektoren der Salzburger Festspiele. Ziel war es, junge Künstler vorzustellen, deren Arbeiten als wegweisend für die Zukunft des Theaters empfunden werden: Nach Jürgen Flimm (2002–2004) waren dies Martin Kušej (2005–2006), Thomas Oberender (2007–2011) und Sven-Eric Bechtolf (seit 2012).
Sven-Eric Bechtolf bedankt sich bei Montblanc für das Engagement und die Großzügigkeit in all diesen Jahren, auch bei Jürgen Flimm, der das YDP ins Leben gerufen hat.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN