EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

„re-rite – Du bist das Orchester“

10 APR 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  11:00 h;
veröffentlicht in: Pfingsten

re-rite (Foto: Philharmonia Orchestra & MJ Kim, Samsung)
„In einem Orchester zu sein, zu spüren wie 101 Musiker diese kraftvolle Musik spielen, ist einer der größten Adrenalinstöße und einer, den ich mit der Welt teilen möchte. Genau das tun wir jetzt.“, sagt Esa-Pekka Salonen, Chefdirigent und künstlerischer Berater des Philharmonia Orchestra, über „re-rite“.

Der Titel dieser multimedialen Ausstellung ist ein Wortspiel aus der englischen Form für Strawinskys Le Sacre du printempsThe Rite of Spring – und dem Verb „rewrite“ – also „um–“ oder „neu-schreiben“. „re-rite“ ermöglicht Ihnen, mit Hilfe von Audio- und Videoprojektionen der Musiker und des Dirigenten in das Philharmonia Orchestra einzutreten und in einer Aufführung von Strawinskys Le Sacre du printemps mitzuspielen. Das Projekt zeigt simultan jede Instrumentengruppe des Orchesters während einer Aufführung von Le Sacre: Sie können sich also in die Bläsergruppe setzen, höchstpersönlich den Taktstock schwingen, am virtuellen Mischpult einzelne Instrumente ein- und ausblenden oder im hoffentlich richtigen Moment selbst die Trommel, den Gong oder das Tamburin schlagen.

Gleichzeitig machen Sie sich während eines „Konzertes“ auf eine virtuelle Reise durch das Innenleben des Orchesters und wohnen einer oder mehreren, auf ca. 30 Projektoren bzw. Bildschirmen dargestellten Aufführungen von Le Sacre bei, und zwar aus der Perspektive eines Musikers.

Mitmachen ist bei diesem großartigen Werk ausdrücklich erwünscht!

Doch egal, ob Sie ein Instrument spielen können oder nicht ­– bei „re-rite“ zählen einzig und allein das Interesse an Musik und die Freude am Entdecken und Ausprobieren! „re-rite“ richtet sich an alle Le Sacre-Liebhaber: an Erwachsene, an Kinder, aber auch an ein Publikum, das mit klassischer Musik nicht vertraut ist. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig, im Gegenteil!

 
Von Freitag, den 3. Mai, bis Montag, den 20. Mai 2013, haben Sie auf Grund der großzügigen Unterstützung von UNIQA die Chance, dieses einzigartige Projekt in der Rauchmühle in Salzburg im Rahmen der Pfingstfestspiele zu erleben. Lassen Sie sich die Gelegenheit nicht entgehen und werden Sie Teil eines Orchesters! Die Ausstellung ist täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei!

 

Und wer nach der Ausstellung Lust bekommen hat, Strawinskys Le Sacre du printemps live auf der Bühne des Großen Festspielhauses zu erleben, sollte am 18. oder 19. Mai die Ballettvorstellung des berühmten Mariinski-Theaters unter der Leitung von Valery Gergiev besuchen. Es lohnt sich!

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN