EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Simon Schwarz spielt den Teufel in der Neuinszenierung des Jedermann

18 JÄN 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  16:10 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Simon Schwarz (Foto: Josef Fischnaller)
Der österreichische Schauspieler Simon Schwarz ist der neue Teufel auf dem Domplatz. In der Neuinszenierung von Julian Crouch und Brian Mertes wird Simon Schwarz an der Seite von Cornelius Obonya in der Titelpartie, Brigitte Hobmeier als Buhlschaft sowie Peter Lohmeyer als Tod u.a. spielen. Mit Cornelius Obonya hat Simon Schwarz u.a. in Kottan ermittelt – Rien ne va plus und der Verfilmung des Kriminalromans Die Mutprobe von Lisa Lercher gespielt.

Simon Schwarz wurde 1971 in Wien geboren. Schauspielunterricht nahm er an der Zürcher Anne Woolliams Schule und an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ in Berlin. Er ist in klassischem Ballett ausgebildet, nahm Tanzunterricht im Tanz Forum Wien und am Tanztheater Zürich. Nach Engagements am Stadttheater Klagenfurt, am Stadttheater Luzern und am Joll Théatre Basel spielte er in Deutschland und in Österreich in einer Fülle von Kino- und Fernsehspielfilmproduktionen. Für die Rolle des Lukas im mehrfach preisgekrönten Kinofilm Die Siebtelbauern von Stefan Ruzowitzky erhielt er die Auszeichnung "Bester Schauspieler" bei den Filmfestspielen in Saarbrücken. In der Regie von Harald Sicheritz und Thomas Roth stand er in mehreren Trautmann-Krimis vor der Kamera. In der Regie von Wolfgang Murnberger war er in den Wolf Haas Verfilmungen von Komm, süßer Tod, Silentium und Der Knochenmann, zu sehen. 

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN