EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

opera viva – der Name ist Programm: Oper ist sinnlich und spannend, sie sprüht vor Leben.

7 AUG 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  12:00 h;
veröffentlicht in: Oper

opera viva • Carmen
„Man muss die Oper als Kind kennenlernen, um sie später wieder abrufen und genießen zu können!“ sagt Klaudia Kadlec, Erfinderin und Mastermind von opera viva. „Oper birgt nicht nur einen kulturellen Erfahrungsschatz, sie ist auch ein persönliches sinnliches und geistiges Erlebnis, das den ganzen Menschen fordert und fördert. Die Vielseitigkeit der Oper – sie braucht Musik, Szene, Geschichten, Licht, Stoffe, Requisiten und Tanz – macht sie auch für Kinder so zugänglich und spannend.“ Wissenschaftliche Studien belegen, dass Intelligenz, Sensibilität und Sozialkompetenz durch frühe Berührung mit Musik und Theater beflügelt werden. Statistiken zeigen zudem, dass die meisten erwachsenen Opernliebhaber Musik und Theater als Kinder oder Jugendliche kennen gelernt haben – sei es im Elternhaus, sei es in der Schule.

Klaudia Kadlec hat Opernleidenschaft und Liebe zu Kindern zu einem Beruf vereinigt. 1997 gründete sie das Ensemble opera viva, seither befasst sich die Autorin, Musikerin und Regisseurin fast ausschließlich mit Oper für Kinder. Ihr musikalisches Mitspieltheater ist im privaten Rahmen entstanden. Bald zeigte sich, dass Kinder durch ihre ungebrochene Lust am Spielen und Nachspielen einer Handlung zugleich Wunschbesetzung und ideales Publikum für die Oper sind: Auf spielerische, unkomplizierte Art tauchen sie in die Welt der Oper ein. Die angeblich so schwierige Musik und Handlung verlieren sofort ihren Schrecken – und Oper macht ganz einfach Spaß. Diese Erfahrung war die Geburtsstunde von opera viva.

Wie funktioniert opera viva? „Nach einer kurzen Einführung schlüpfen die Kinder in ihr Kostüm und spielen ihre Rolle“ erzählt Kadlec. „Die Kinder agieren als gleichwertige Partner der Sänger, Schauspieler, Instrumentalisten und Tänzer , die mit Ihnen auf der Bühne sind. Teamgeist, Phantasie und Kreativität kommen voll auf ihre Rechnung, die Begeisterung der Kinder ist der Motor der Handlung.“ Moderiert wird der ganze Ablauf von Klaudia Kadlec selbst.

opera viva wendet sich an Kinder im Alter von 7-14 Jahren. Ihnen werden Rollen zugewiesen, sie werden kostümiert, studieren Tänze ein und befinden sich unversehens mitten in einer spannenden Operngeschichte. Sie finden keine fertigen Werke vor, sondern entdecken die Welt der Oper selbst. Eine opera viva-Aufführung ist präzise vorbereitet und wird vorgängig mit dem Ensemble geprobt – nur so entsteht der richtige Raum für Improvisationstheater. In allen Aufführungen kommen speziell angefertigte Kostüme zum Tragen, manchmal auch eigens entwickelte Instrumente, die den jungen Teilnehmern die Welt der Klänge erschließen.

Nach einem Text von Dr. Stefan Rissi.

opera viva gibt es in Salzburg für fünf verschiedene Opern: Die Zauberflöte, La bohème, Ariadne auf Naxos, Carmen und Giulio Cesare in Egitto. Wenn Sie auf die jeweiligen Opern klicken, bekommen Sie weitere Informationen und können Karten für die einzelnen Vorstellungen kaufen – sowohl für Ihren Nachwuchs wie auch für Sie selbst!

Dauer: 3 Stunden mit einer Pause.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN