EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Ausverkaufte Salzburger Festspiel>Premieren? Nicht für Besucher der Siemens Fest>Spiel>Nächte!

27 JUL 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  14:01 h;
veröffentlicht in: Allgemein

Alexander Wrabetz, Helga Rabl-Stadler, Wolfgang Hesoun @ Doris Wild
„Die Premiere von La Bohème live miterleben zu können, ist nicht mehr nur dem Kreis glücklicher Kartenbesitzer vorbehalten. Dank laufender technischer Innovationen haben wir es geschafft, die begehrtesten Vorstellungen des Festspieljahres in der Salzburger Innenstadt für jedermann zugänglich zu machen“, sagt Wolfgang Hesoun, Generaldirektor von Siemens Österreich. Diesen Sommer werden am Kapitelplatz insgesamt 41 Übertragungen gezeigt. Neben Highlights aus vergangenen Festspieljahren können Gäste insgesamt 12 Aufführungen aus dem aktuellen Festspielprogramm genießen. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz modernster Technik.

"Das gibt es bei keinem anderen Festival der Welt, 12 Liveübertragungen von ausgebuchten Vorstellungen zum Nulltarif. Dafür danke ich unserem verlässlichen Medienpartner ORF und unserem treuen Hauptsponsor Siemens", freut sich Helga Rabl-Stadler.

Der ORF, bereits seit 1925 Medienpartner der Salzburger Festspiele (damals als Ravag), unterstützt die Siemens Fest>Spiel>Nächte seit ihrem Beginn 2001 und liefert jährlich das Erfolgsprogramm zu dieser besonderen Kulturinitiative. Das große ORF-Salzburg-Paket umfasst insgesamt mehr als 100 Stunden Programmleistung in TV und Radio. Vom verstärkten ORF-Engagement in Salzburg profitiert selbstverständlich auch das Publikum der Siemens Fest>Spiel>Nächte. Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Wir sind stolz, zum großen Erfolg der Siemens>Fest>Spiel>Nächte mit beigetragen zu haben und auch auf diesem Weg unserer Rolle als größter öffentlich-rechtlicher Kulturvermittler dieses Landes gerecht werden zu können. Ich freue mich, dass diese wunderbare Kooperation mit den Salzburger Festspielen, dem ORF Salzburg und der Siemens AG Österreich fortgesetzt und im elften Jahr ihres Bestehens sogar noch ausgebaut wird.“

Highlights der Siemens Fest>Spiel>Nächte
Die erste Übertragung eines Orchesterkonzerts der heurigen Saison wird am Sonntag, den 29. Juli um 18:00 Uhr stattfinden. Valery Gergiev wird die Wiener Philharmoniker dirigieren. Dann geht es Schlag auf Schlag: Am Montag, den 30. Juli um 20:00 Uhr wird zeitversetzt die Zauberflöte aus der Felsenreitschule übertragen. Und am Mittwoch, den 1. August um 20:00 Uhr die seit Monaten ausverkaufte La Bohème Premiere mit dem Traumpaar Anna Netrebko und Piotr Beczala.

Siemens verlängert Sponsoring-Vertrag um weitere drei Jahre
Die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Siemens und den Salzburger Festspielen wird um weitere drei Jahre verlängert. Siemens unterstützt die Salzburger Festspiele seit 1996 als Projektsponsor und seit 1999 als Hauptsponsor. Siemens übernimmt mit diesem Engagement ganz bewusst kulturelle und gesellschaftliche Verantwortung. Wolfgang Hesoun: "Die Salzburger Festspiele gelten als fester Bestandteil der kulturellen Identität Österreichs. Wir fördern daher einen Kulturbetrieb, der genau wie Siemens eine lange Tradition in Österreich hat und der eine hohe internationale Anerkennung genießt.  Die Verbindungen von Tradition und Innovation, sowie Kontinuität und Kreativität prägen unsere jahrelange Kooperation. Sie bilden die Basis für unseren Erfolg." Helga Rabl-Stadler: „Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist ein so verlässlicher Hauptsponsor wie Siemens für die künstlerische Planung der Salzburger Festspiele besonders wichtig. Mit großer Dankbarkeit freuen wir uns auf weitere gemeinsame Jahre.“

Das detaillierte Programm der Siemens Fest>Spiel>Nächte sowie weitere Informationen finden Sie online unter www.siemens.at/festspielnaechte bzw. www.siemens.at/kinderfestival.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN