EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Glänzendes Debut – Einblicke in die Vorbereitungen des Festspielballes

8 JUN 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  12:04 h;
veröffentlicht in: Festspiel Ball

Andreas Lackner, Elisabeth Gürtler, Jörg Doll, Alessandra Kiener, Andreas Döllerer und Franz Heffeter, Foto: Mike Vogl
Der 1. September 2012 verspricht schon jetzt, dem heurigen Festspielsommer „das Krönchen aufzusetzen“: Zum Festspielabschluss heißt es nach einem großen Galadinner in der Salzburger Residenz in der ehrwürdigen Felsenreitschule „Alles Tanz“!

Für kulinarische Highlights beim Galadinner in der Residenz wird der Gollinger Haubenkoch Andreas Döllerer sorgen: Seine Kreation des Balldinners vereint klassische landestypische und im Land Salzburg erzeugte Schmankerl, verfeinert mit einer Prise Originalität und mondialem Charme. So erwarten die Gäste etwa Spezialtäten wie Bluntausaibling und Pinzgauer Milchkalb – „Cuisine Alpine“ auf höchstem Niveau. Andreas Döllerer gilt als kreativer Star unter Österreichs Köchen. Er war 2007 Aufsteiger des Jahres, erhielt 2008 die „Trophée Gourmet“ für kreative Küche und wurde im September 2010 von Gault Millau zum „Koch des Jahres“ ausgezeichnet. Die Tourismusschulen Salzburg Klessheim treten als Partner für die Gastronomie des Festspielmenus in der Residenz auf.

Bei der gestrigen Bauprobe für den Ball, bei der sich auch Elisabeth Gürtler als Mitglied des Ehrenpräsidiums von den Fortschritten der Ballplanung persönlich überzeugte, durften natürlich auch die Menschen, die den Ball zu einem Fest für die Augen werden lassen, nicht fehlen: Für den floralen bzw. dekorativen Glanz werden Blumenkünstler Jörg Doll und Andreas Lackner von perfectprops sorgen.

Von den Firmen Gehmacher und Niederreiter wird die Felsenreitschule in den schönsten Ballsaal verwandelt werden. Dass der Balltraum aber letztendlich Wirklichkeit werden kann, dafür sind auch unsere Zimmerer und Bühnentechniker verantwortlich. Nur durch ihren Einsatz wird es möglich sein, in kürzester Zeit 1.200 m² Bühnenfläche zu überbauen, 300 m² Tanzfläche zu schaffen und für die Tischgruppen sechs Ebenen zu gestalten. Freuen Sie sich mit uns auf dieses Festspielhighlight!

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN