EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award 2012 - Die drei Finalisten stehen fest

10 FEB 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  11:30 h;
veröffentlicht in: Konzert

Aus 91 Bewerbern, davon 19 Frauen, hat die Jury des „Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award“ unter dem Vorsitz von Ingo Metzmacher zwei Dirigenten und eine Dirigentin ausgewählt: den 20-jährigen Briten Jamie Phillips, den 33-jährigen Argentinier Christian Baldini und die 26-jährige Litauerin Mirga Gražinytė-Tyla. Erstmals stellen sich die drei Finalisten am 28. und 29. April  während des Award Concert Weekend dem Publikum vor. Dieser internationale Dirigentennachwuchswettbewerb weckte heuer das Interesse von Kandidaten aus vier Kontinenten. Die Jury hat in einem mehrtägigen Auswahlverfahren die drei Finalisten nominiert. „Ich freue mich sehr, dass wir drei äußerst begabte Dirigenten im April im Rahmen des ‚Award Concert Weekends’ der Öffentlichkeit vorstellen können“, erklärt der Jury Vorsitzende Ingo Metzmacher. „Sowohl die hohe Anzahl wie auch die herausragende Qualität der Einreichungen bestätigen uns, dass der ‚Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award‘ ein wichtiges und sinnvolles Projekt internationaler Nachwuchsförderung ist“, erläutert der Nestlé Verwaltungsratspräsident Peter Brabeck-Letmathe.
Intendant Alexander Pereira dazu: „Ziel dieser Initiative ist es, jungen, hochbegabten Nachwuchstalenten einen entscheidenden Impuls für ihre weitere Karriere zu geben. Aus diesem Grund geben wir den drei Kandidaten die Chance, sich Ende April mit internationalen Preisträgern als Solisten öffentlich zu präsentieren, um so die Attraktivität des Awards nochmals zu erhöhen.“
„Nestlé ist unser treuester Sponsor. Seit 20 Jahren leben wir das Motto ‚A Shared Passion for Quality‘, eine gemeinsame Leidenschaft für Qualität. 1991 hat Nestlé uns Geld für verbilligte Jugendkarten gegeben, 2010 schlugen wir mit dem Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award ein neues Kapitel der Jugendarbeit bei den Salzburger Festspielen auf. Dieser Award hat durch die Idee von Alexander Pereira mit einem Konzertwochenende im April zusätzlich Attraktion gewonnen. Jetzt können die Salzburger zu kleinen Preisen an diesem großen Projekt teilhaben," freut sich Helga Rabl-Stadler, Präsidentin der Salzburger Festspiele.

Award Concert Weekend – 28. und 29. April 2012

Den drei Finalisten bietet sich erstmals die Gelegenheit, im Rahmen des „Award Concert Weekends“ jeweils ein Konzert in der Felsenreitschule mit einem der drei Partnerorchester zu dirigieren. In diesen Konzerten spielen folgende junge Solisten: Ingolf Wunder (Klavier), Alexej Gorlatch (Klavier) und Dan Zhu (Violine). Das Programm wird von den nominierten Dirigenten gestaltet und zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

Damit möglichst viele Menschen Gelegenheit haben, beim Werden dieser großen Idee mit dabei zu sein, gibt es speziell günstige Preise:

für Schüler und Studierende € 8,-- pro Konzert
für alle anderen Zuhörer € 15,-- pro Konzert
Generalpass € 30,-- für alle drei Konzerte

Konzerttermine

Samstag, 28. April 2012, 19.30 Uhr
Dirigent: Jamie Phillips
Mozarteumorchester Salzburg
Solist: Ingolf Wunder, Klavier (2. Preis Internationaler Chopin-Wettbewerb 2010)

Sonntag 29. April 2012, 11.00 Uhr
Dirigent: Christian Baldini
Münchner Rundfunkorchester
Solist: Alexej Gorlatch, Klavier (1. Preis und Publikumspreis des ARD-Musikwettbewerbs 2011)

Sonntag 29. April 2012, 19.30 Uhr
Dirigentin: Mirga Gražinytė-Tyla
Camerata Salzburg
Solist: Dan Zhu, Violine (Preisträger wichtiger internationaler Wettbewerbe u.a. Concours Reine Elisabeth)

Im Anschluss an die drei Konzerte wird die Jury unter dem Vorsitz von Ingo Metzmacher den Preisträger des „Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award 2012“ bestimmen. Dieser wird am 12. August 2012 das Gustav Mahler Jugendorchester in der Felsenreitschule dirigieren.

Die Finalisten des „Nestlé and Salzburg Festival Young Conductors Award“ 2012

Christian Baldini (33)
Der gebürtige Argentinier absolvierte sein Masterstudium im Orchesterdirigieren an der Pennsylvania State University. Baldini sammelte Erfahrungen u.a. in Zusammenarbeit mit renommierten Orchestern wie dem BBC Symphony Orchestra London oder dem Buenos Aires Philharmonic und absolvierte zahlreiche Meisterkurse, wie bspw. bei Kurt Masur. Als Komponist gewann Baldini mit der Aufführung eigener Werke mehrere Preise und machte sich bereits international, insbesondere in den USA, einen Namen. Er lehrte an der State University of New York und hat derzeit eine Assistenz-Professur an der University of California.

Mirga Gražinytė-Tyla (25)
Die gebürtige Litauerin absolvierte ihr Dirigier-Studium an der Universität Graz und führte es am Konservatorium in Bologna, an der Hochschule für Musik und Theater in Leipzig und zuletzt an der Züricher Hochschule der Künste weiter. Gražinytė sammelte bei zahlreichen öffentlichen Auftritten und der erfolgreichen Teilnahme an Wettbewerben, u.a. dem 5. Deutschen Hochschulwettbewerb Orchesterdirigieren - viel Erfahrung. Ihr Talent überzeugte auch das Dirigentenforum des Deutschen Musikrats, das Gražinytė seit 2009 fördert.

Jamie Phillips (20)
Der junge Brite studiert an der University of Manchester und am Royal Northern College of Music. Er besticht durch hohe Musikalität, starke Ausdruckskraft und verfügt trotz seines jungen Alters bereits über ein umfassendes Repertoire. Er ist Gründer und Chefdirigent des Birmingham Festival Orchestra. Beim renommierten Wettbewerb Besançon International Competition for Young Conductors erreichte er als jüngster Finalist im vergangenen Jahr das Halbfinale.

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN