EN
DE

SALZBURGER FESTSPIELE BLOG

Blogeinträge zur Kategorie "Schauspiel"

ORF und Salzburger Festspiele im Dienst der Hochwasserhilfe

19 JUL 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  14:16 h;
veröffentlicht in: Schauspiel, Allgemein

95.000 Euro lukrierte die Benefiz-Generalprobe des neuen „Jedermann“

Nachdem sich die Salzburger Festspiele in den vergangenen Jahren mit Benefiz-Veranstaltungen schon in den Dienst der ORF-Aktion „Nachbar in Not“ gestellt hatten – 2010 für die Flutopfer in Pakistan, 2011 für die Opfer der Hungerkatastrophe in Ostafrika – so taten sie dies heuer für die ORF-Hochwasserhilfe: Auf Initiative von Präsidentin Helga Rabl-Stadler widmeten die Salzburger Festspiele die – ausverkaufte – Benefiz-Generalprobe der Neuinszenierung von Hugo von Hofmannsthals Jedermann mit Cornelius Obonya und Brigitte Hobmeier den Opfern des heurigen katastrophalen Hochwassers in weiten Teilen Österreichs. Sissy Mayerhoffer, Leiterin der ORF-Abteilung Humanitarian Broadcasting, übernahm von Jedermann-Darsteller Cornelius Obonya nach der Generalprobe am Donnerstag, dem 18. Juli 2013, im Rahmen eines offiziellen Aktes den Scheck der Salzburger Festspiele über 95.000 Euro lukrierter Spenden.

weiterlesen ...

Einblicke in die Endproben des neuen „Jedermann“

17 JUL 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  16:38 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Wie geht man an ein so traditionsreiches Werk wie den Jedermann heran? Die beiden Regisseure Julian Crouch und Brian Mertes haben sich ihren eigenen Weg gesucht, wie sie das Mysterienspiel am Domplatz umsetzen und begeben sich dabei sowohl zurück in die Vergangenheit als auch in die Zukunft. Die Arbeit ihres Vorgängers Christian Stückl war elf Jahre am Domplatz zu sehen. Das Regieduo aus den USA und England wollen mit der Inszenierung zurück zu den Wurzeln.

weiterlesen ...

MONTBLANC & SALZBURG FESTIVAL YOUNG DIRECTORS PROJECT 2013

21 JUN 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  16:46 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Seit dem Jahr 2002 bereichert das YDP – das Young Directors Project – das Programm der Salzburger Festspiele. Großzügig unterstützt von Montblanc International ist dieser erfolgreiche Wettbewerb, der jährlich vier junge Regisseure/Innen und ihre Ensemble präsentiert, zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Sommerfestspiele geworden.

weiterlesen ...

Die Regisseure der Neuinszenierung „Jedermann“ • Brian Mertes und Julian Crouch

7 JUN 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  15:15 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Am liebsten würden wir ja jeden einzelnen von Ihnen persönlich treffen, um Ihnen darzulegen, was uns der Jedermann bedeutet und wie wir vorhaben, an diese Produktion heranzugehen. Aber da die Proben mittlerweile begonnen haben und unsere volle Aufmerksamkeit beanspruchen, wird das bedauerlicherweise nicht möglich sein. Deshalb hoffen wir, Ihnen hier einen kleinen Einblick in unsere Arbeit geben zu können.

weiterlesen ...

Sven-Eric Bechtolf: Zur Neuinszenierung des „JEDERMANN“ 2013

5 JUN 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  16:43 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Es lohnt sich vielleicht, bevor wir einen Blick auf Kommendes werfen, mit einer kurzen Retrospektive zu beginnen. Von 1920 bis 1983 hatte der „Jedermann“ sieben Regisseure. Max Reinhardt, Heinz Hilpert, Helene Thimig, Ernst Lothar, William Dieterle, Gottfried Reinhardt und Leopold Lindberg. In den letzten 30 Jahren kamen lediglich 3 Regisseure hinzu: Ernst Haeussermann inszenierte kurz vor seinem Tod 1983 einen Jedermann, den Gernot Friedel bis 1989 betreute und von 1990 bis 2001 selbst gestaltete. Von den Schauspieldirektoren  haben weder Peter Stein, obwohl er sich sehr intensiv darum bemüht und damit beschäftigt hatte, noch Ivan Nagel oder Frank Baumbauer bis 2001 einen neuen Jedermann produziert. Erst Jürgen Flimm hatte die sehr richtige Idee, Christian Stückl, den Regisseur der Oberammergauer Passionsspiele, 2001 mit einer Neuinszenierung zu betrauen, die bis 2012 auf dem Domplatz zu sehen war. Worin ist dieser zögerliche Umgang mit dem „Jedermann“ begründet?  

weiterlesen ...

SN-Beilage stellt einige Highlights des Festspielsommers 2013 vor

2 APR 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  15:47 h;
veröffentlicht in: Oper, Schauspiel, Konzert, Festspiel Ball, Allgemein

Die Festspiel-Beilage der Salzburger Nachrichten bringt einen Vorgeschmack auf das, was Sie im diesjährigen Festspielsommer erwarten dürfen. Gewinnen Sie einen tieferen Einblick in verschiedene Festspielproduktionen durch spannende Interviews, Künstlergespräche und wissenswerte Hintergrundinformationen.

weiterlesen ...

„Meine Bienen. Eine Schneise“ beim virtuellen nachtkritik.de-Theatertreffen nominiert

5 FEB 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  12:47 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Zum mittlerweile sechsten Mal ermittelt nachtkritik.de heuer die beste Inszenierung aus dem Jahr 2012! Von den KorrespondentInnen und RedakteurInnen von nachtkritik.de hatte jeder genau eine Stimme. Sie haben aus den letzten 12 Monaten die Aufführung ausgewählt, die sie am wichtigsten fanden. Aus insgesamt 48 Inszenierungen können die Leserinnen und Leser von nachtkritik.de jetzt wiederum bis zu zehn Aufführungen auswählen, die sie für die besten halten! Am 7. Februar ist die Votingzeit zu Ende und am 8. Februar werden die ersten zehn Plätze bekannt gegeben!

Auch die Salzburger Festspiele sind vertreten! Das Schauspiel Meine Bienen. Eine Schneise von Händl Klaus, in der Inszenierung von Nicolas Liautard, ist nominiert! Voten Sie für die Arbeit des Tirolers, der in seinem Werk „die Musik und Sprache mit den ungewöhnlichen Klanglandschaften von Franui ganz wunderbar verknüpft“ (nachtkritik.de). Falls Sie das Stück nicht gesehen habe, dann können Sie in diesem Video einen Einblick in die Produktion gewinnen.

Hier können Sie noch bis 7. Februar abstimmen und die Produktion der Salzburger Festspiele unterstützen!

Simon Schwarz spielt den Teufel in der Neuinszenierung des Jedermann

18 JÄN 2013

by FESTSPIELKIEBITZ  16:10 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Der österreichische Schauspieler Simon Schwarz ist der neue Teufel auf dem Domplatz. In der Neuinszenierung von Julian Crouch und Brian Mertes wird Simon Schwarz an der Seite von Cornelius Obonya in der Titelpartie, Brigitte Hobmeier als Buhlschaft sowie Peter Lohmeyer als Tod u.a. spielen. Mit Cornelius Obonya hat Simon Schwarz u.a. in Kottan ermittelt – Rien ne va plus und der Verfilmung des Kriminalromans Die Mutprobe von Lisa Lercher gespielt.

weiterlesen ...

Lohmeyer spielt den Tod im "Jedermann"

17 DEZ 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  15:04 h;
veröffentlicht in: Schauspiel

Peter Lohmeyer ist der "Tod" in unserer nächstjährigen Neuinszenierung des Jedermann. Lohmeyer wurde an der Schauspielschule Bochum ausgebildet und ist neben zahlreichen Theaterengagements durch Film und Fernsehen bekannt geworden, etwa mit Die Straßen von Berlin und Das Wunder von Bern

Sven-Eric Bechtolf berichtet über das Schauspielprogramm 2013

12 NOV 2012

by FESTSPIELKIEBITZ  14:00 h;
veröffentlicht in: Schauspiel, Allgemein

7359! Diese Zahl lässt die Göttin des Glücks dem „liederlichen Kleeblatt“ – einem Tischler, einem Schuster und einem Schneider – im Traume erscheinen, um die konkurrierende Liebesfee durch einen Lotteriegewinn zu düpieren. Ein böser Geist treibt sein Unwesen, vorzüglich bei jungen Männern, und verleitet sie zu unstatthaften Ausschweifungen, außerdem geht das Gerücht um, ein Komet würde schon bald auf die Erde stürzen. Eine unschuldige französische Viehhirtin empfängt von der Jungfrau Maria ihre Weisungen und zieht geharnischt in den Krieg gegen England. Ein reicher Mann begegnet unverhofft dem Tod, dem Teufel und allerlei anderen emblematischen Gestalten. Zwei Liebespaare werden im Wald und auf der Flucht von Elfen und Feen gefoppt. Eine bildschöne Halbwaise von einer Hexe verfolgt und von Zwergen beheimatet, und ein computergesteuerter Fertigungsarm aus der Automobilindustrie entwickelt ein bedrohliches Eigenleben – derart phantastisch geht es im Schauspielprogramm 2013 zu!

weiterlesen ...

PAGES

1 2 3 4 5 6

LOGIN | PASSWORT VERGESSEN