EN
DE

BIOGRAFIE

André Meyer

André meyer, geboren in Hamburg, absolvierte seine Schauspielausbildung von 1996 bis 2000 an der Hochschule der Künste in Berlin. Er spielte u. a. im bat-Studiotheater, im Tif / Staatsschauspiel Dresden, an der Volksbühne am Rosa-Luxemberg-Platz, an der Schaubühne und am Maxim Gorki Theater in Berlin. Am Schauspielhaus Bochum war er von 2000 bis 2005 Ensemblemitglied. Hier spielte er u. a. Mocca in Helge Schneiders Mendy – das Wusical (Regie: Helge Schneider, 2003), Benvolio in Shakespeares Romeo und Julia (Regie: David Bösch, 2004) sowie in Carl Zuckmayers Der Hauptmann von Köpenick (Regie: Matthias Hartmann, 2004). 2005 folgte er Hartmann ans Schauspielhaus Zürich, wo er bis 2008 engagiert war und u. a. mit Regisseuren wie Matthias Fontheim, Niklaus Helbling, Sandra Strunz, Peter Zadek, Jan Stephan Schmieding und David Bösch zusammenarbeitete. Seit der Spielzeit 2009/10 ist André Meyer festes Ensemblemitglied des Burgtheaters und spielte hier in Dea Lohers Adam Geist (2009), L. Frank Baums Der Zauberer von Oz (2009), Shakespeares Othello (2010), Bertolt Brechts Die heilige Johanna der Schlachthöfe (2010), Friedrich Schillers Der Parasit (2010), Arthur Schnitzlers Das weite Land (2011), Shakespeares Romeo und Julia, Albert Camus’ Caligula (2012), in In 80 Tagen um die Welt nach Jules Verne (2012) und in Der Talisman von Nestroy (2013).

André Meyer, © ohne Angabe / no details available

André Meyer, © ohne Angabe / no details available

BILDERGALERIE

André Meyer